25 Jahre Migrationsbeauftragte in der hessischen Polizei

 

 

Wiesbaden (ots) – Bereits seit 25 Jahren gibt es Migrationsbeauftragte in der hessischen Polizei. Dies wurde am 1. November 2018 im Hessischen Landeskriminalamt zum Anlass genommen, dieses wichtige Themengebiet im Rahmen einer Jubiläumsveranstaltung entsprechend zu würdigen. Eingeladen waren Migrationsbeauftragte und Polizeibeamtinnen und -beamte der hessischen Polizei, Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Migrantenorganisationen sowie Vertreter kommunaler Einrichtungen aus Hessen, die sich mit Integrationsaufgaben und interkultureller Kompetenz befassen.

Integration ist gesamtgesellschaftliche Aufgabe

„Gerade die hessische Polizei hat in ihrer Arbeit bereits viele interkulturelle Ansätze integriert. Dennoch muss sich die hessische Polizei den immer neuen Herausforderungen im demografischen Wandel stellen und Lösungen entwickeln“, so die Vizepräsidentin des Hessischen Landeskriminalamtes Vera Lindenthal-Gold, zur Begrüßung. Zuwanderungsprozesse und der demografische Wandel führen zu einer zunehmend ethnisch-heterogenen Gesellschaft. Die hessische Polizei beschäftigt daher bereits seit 1993 Migrationsbeauftragte in allen Polizeipräsidien in Hessen.

Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund

Die Migrationsbeauftragten fungieren dabei als Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund und setzen vertrauensbildende Maßnahmen im Dialog mit dieser Zielgruppe um. Vorträge aus der Praxis und der Wissenschaft boten den ca. 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern Einblicke und Impulse über einen Erfahrungszeitraum von 25 Jahren interkultureller Polizeiarbeit. „Gegenseitiges Vertrauen und Wissen voneinander sind die Basis für eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Bürgerinnen und Bürgern mit Zuwanderungsbiografie und der Polizei. Die Erfolge aus 25 Jahren Dialog und aktiver Präventionsarbeit sind nur schwer messbar, jedoch sind sie für eine bürgerorientierte Polizei auch hinsichtlich der Migrantinnen und Migranten unerlässlich“ so der Migrationsbeauftragte und Jubilar Nassif Khalil. Im Anschluss zur Jubiläumsveranstaltung bot sich dann auch die Möglichkeit des Dialogs und der Netzwerkarbeit unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Moderiert wurde die Veranstaltung durch den Landesmigrationsbeauftragten der hessischen Polizei, Necati Benli. Er resümierte zum Abschluss: „Migration und die Frage der Sicherheit sind korrelierende Themen, die nicht nur jetzt eine gesellschaftliche Herausforderung stellen, sondern schon immer relevant waren und auch in Zukunft sein werden.“

Hessisches Landeskriminalamt

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen