„Herzhoamat“, das neue Album von Nicki

 

Kassel/STV – Am Freitag den 19 Oktober, da war es soweit. Das neue Album von Nicki, Herzhoamat, erschien. Ja es ist wieder ein Album von Nicki, aber wie immer ist es die Frage, was euch erwartet. Dazu nehme ich heute einmal Stellung und ich hoffe das ich am Ende meiner Rezession, dem Album auch gerecht geworden bin.

Nach 7 Jahren endlich wieder ein Album mag man sich denken, aber das bei gut ausgefeilten Sachen nun mal so, denn Gut Ding will weile haben. Auf Ihrem 15. Album kommt Nicki daher mit 12 Brandneuen Songs und 6 alten Songs neu aufgelegt im Bonusmaterial daher. Sie ist halt „A bayrisches Cow-Girl“ und bleibt Ihrer Linie treu.

Herzhoamat kommt sehr schwungvoll daher und macht auch richtig Laune, aber das ist auch schon fast das einzige was es an frischem Wind auf dem Album gibt, neben dem Duett mit Patrick Lindner „Baby voulez vous“. Die anderen Lieder wie „Alles ned so wichtig“ sind eher ein Rückschritt in alte Zeiten. Das Album musste anscheinend kommen und umso unverständlicher ist es daher, dass sie wieder in den Country Stil verfällt, denn auch das Album „Ois easy“ war im selben Stil aufgezogen. Dieses Album kahm nicht richtig an. Es kann sein, dass der Mut fehlte, denn dass es auch mit einer anderen Richtung gut ging, bewies sie mit dem Album „Zurück zu mir“.

Trotz meiner harschen Kritik muss ich am Ende zu dem Fazit kommen, dass das Album Gut durchdacht und bodenständig ist. Der Ohrwurm, den man sucht findet man zwar nicht, aber das entschädigt Nicki mit ihrer beeindruckenden Stimme auf der anderen Seite. Ihr müsst am Ende entscheiden ob Ihr das Album mögt oder nicht. Von mir gibt es drei von fünf Sternen und die Hoffnung, dass das nächste Album mit mehr Mut zu Veränderungen angegangen wird.

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen