Helix, das neue Album von Amaranthe

 

BZ/OPI – Hallo Ihr Spacken, nein es ist nicht Wacken. Heute hab ich eine CD Vorstellung für euch und ich hoffe, dass ich die Fans der Band nicht zu sehr vor den Kopf stoße. Es geht heute um Helix, das neue Album von Amaranthe.

Nicht jedes Album kann gut sein, ohne Frage, aber dass was Amaranthe mit Ihrem Album Helix gemacht hat, ist eindeutig nicht gut. Teilweise hört man Klänge die an Culture Beat erinnern oder andere Klassiker 90-er Jahre. Wenn es um nervige Effekte geht, dann kann man keinen heranziehen der einem in den Liedern nur annähernd so auf die Nerven geht. Das Album Helix klingt nach einem Album ohne Seele und mehr nach einem Album was man rausbringen musste. Etwas was sehr störend hinzukommt ist, dass das grunzen immer wieder die Harmonie des klaren Gesangs zerstört. Auch die Klangqualität der Musikinstrumente erinnert eher an Metalltonnen, gegen die man hämmert.

Es drängt sich dabei die Fragen, was man sich seitens des Managements und Marketings gedacht hat. Ein wenig auf die Tränendrüse drücken, etwas grunzen und in der Melodie komische Pausen, die einen denken lassen das die Qualen ein Ende haben, bevor es dann wieder damit weiter geht. Nun ja, wenn man sich mal auf dem Highway to Hell befindet, kann man bei Helix denken man ist angekommen. Aber was weiß ich denn schon davon, bildet euch selbst eine Meinung und schreibt es in die Kommentare was Ihr davon halten mögt. Meine Meinung steht, eindeutig setzen sechs.

So Ihr Spacken, jetzt dürft Ihr euren OPI zerreißen, wenn Ihr wollt, aber man muss auch mal klare Kante bekennen und das ist eines, kein guter Metal/Rock und gehört in die Tonne.

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen