Informationsveranstaltung Elektromobilität: Interessierte nutzten Angebot

 

Homberg Efze/di – Interessierte Bürgerinnen und Bürger fanden am Mittwoch, dem 17. Oktober 2018, den Weg auf den Homberger Marktplatz. Dort erwartete sie ein reichhaltiges Informationsangebot zu den Themen Elektromobilität und Photovoltaik. Die Klimaschutzbeauftragte der Stadt Homberg, Helene Pankratz hatte alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen. Neben E-Bikes der Firma Rothauge standen auch zwei E-Autos für Testfahrten bereit. Ab 19 Uhr konnten Interessierte vom Marktplatz in das Gasthaus Krone gehen, dort fanden zwei Vorträge zu den Themen „Aktueller Stand und zukünftige Entwicklung der Elektromobilität” und „Elektromobilität besonders günstig mit selbst erzeugtem Strom” statt.

Bereits im vergangenen Jahr hat die Stadt Homberg (Efze) Förderanträge zur Erstellung eines Elektromobilitätskonzepts, sowie zur Anschaffung eines Elektrofahrzeugs mit Ladesäule beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gestellt. Beide Förderanträge wurden in den vergangenen Monaten vom Bund bewilligt. Mit beiden Projekten werden wichtige Maßnahmen aus dem Homberger Klimaschutzkonzept umgesetzt. Grund genug, jetzt während einer Infoveranstaltung auf dem Homberger Marktplatz und im Gasthaus Krone über das Thema „Elektromobilität” zu informieren.

Zeit für Gespräche mit interessierten Bürgern nahm sich die Klimaschutzmanagerin der Stadt Homberg, Helene Pankratz. Foto: Uwe Dittmer

Für die Erstellung des Homberger Elektromobilitätskonzepts wurde das Planungsbüro Eco Libro beauftragt. Gemeinsam mit
verschiedenen lokalen und regionalen Akteuren soll das Konzept bis Ende 2018 erarbeitet werden. Das Ziel hierbei ist, die Inhalte des im Jahr 2015 verabschiedeten Klimaschutzkonzeptes aufzugreifen und zu konkretisieren. Die Ergebnisse des Elektromobilitätskonzeptes sollen mit denen des Klimaschutzkonzeptes verschnitten und in eine kurz- bis langfristige Umsetzung gebracht werden. Das Elektromobilitätskonzept beinhaltet
folgende Schwerpunkte, mit dem Fokus auf Elektromobilität im Pendlerbereich und in der Nahmobilität:

• Basisanalyse

• Entwicklung von Potenzialen

• Öffentlichkeitsbeteiligung

• Entwicklung konkreter Projektansätze zum Aufbau von Ladeinfrastruktur und Einsatz von Elektrofahrzeugen im kommunalen, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen