Eine Runde weiter: München wird Favoritenrolle gerecht und schlägt Gießen 106:92

 

Bei der Rückkehr vom zweifachen Liga-MVP John Bryant besiegt der FC Bayern München die GIESSEN 46ers mit 106:92 und lässt keine Zweifel an der Favoritenrolle.  

Spielverlauf und Wendepunkt: München machte von Anwurf an keine Gefangenen: 28:17 entschied der amtierende Meister das erste Viertel für sich, insbesondere Stefan Jovic spielte mit acht Punkten und drei Rebounds energisch auf. Bis zur Halbzeit änderte sich an diesem Bild wenig, nur die Protagonisten wechselten: Danilo Barthel und Vladimir Lucic bearbeiteten die Gießener Defense, einzig der starke Benjamin Lischka konnte mit neun Punkten etwas Gegenwehr leisten (60:33). 

Im zweiten Durchgang entstand ein offensives Spiel, das Verteidigen wurde etwas lascher angegangen: So punkteten auf beiden Seiten je sechs Spieler zweistellig, am Punktepolster der Münchener änderte sich jedoch wenig – folgerichtig zogen die Bayern verdient ins Pokal-Viertelfinale ein. 

Spieler des Spiels: Bayern-Kapitän Danilo Barthel verwarf nur einen Wurf im ganzen Spiel, holte 17 Punkte und ergänzte vier Bretter und fünf Assists. Genug für MVP-Würden? Das entscheidet ihr kommende Woche in der  Fanwahl des „easyCredit Pokal-Achtelfinal-MVP“.

Duell im Fokus: Devin Booker gegen John Bryant, zwei unterschiedliche Center, beide auf ihre Art eine Urgewalt. Bryant legte an alter Wirkungsstätte 18 Punkte, sieben Rebounds und 5 Assists auf, auf Gegenseite kratzte Booker mit neun Punkten, neun Brettern und sechs Assists am Double-Double, zeigte vor allen Dingen Spielmacherqualitäten. 

Zahlen, bitte: Schlanke sechs Ballverluste leistete sich der FC Bayern München, ein sehr guter Wert. 

Die Deutschen: Danilo Barthel wurde thematisiert, Maodo Lo holte zehn Punkte. Benjamin Lischka erspielte für die Gäste 13 Punkte, Max Montana machte in 13 Minuten 14 Punkte. 

Wie geht’s weiter: Die GIESSEN 46ers empfangen am dritten Spieltag zuhause gegen die Eisbären Bremerhaven den Saisonstart veredeln, der FC Bayern München spielt in der Euroleague gegen das Spitzenteam Anadolu Efes Istanbul ehe es in der Liga gegen Braunschweig geht. 

Video: Highlights und Spielzusammenfassungen zu dieser und allen anderen Partien gibt es bei Telekom Sport 

Die weiteren Ergebnisse der Sonntagspartien im Pokal Achtelfinale

ALBA BERLIN vs. Medi Bayreuth 88:68

EWE Baskets Oldenburg vs. Science City Jena 91:94

Basketball Löwen Braunschweig vs. Mitteldeutscher BC 83:75

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.