Ministerpräsident Bouffier und Innenminister Beuth würdigen Verdienste des Landessportbunds

 

Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Innenminister Peter Beuth haben heute auf dem 28. Sportbundtag des Landessportbundes Hessen (LSBH) in Frankfurt die langjährigen Verdienste der ehren- und hauptamtlichen Übungsleiter gewürdigt und die Bedeutung des Sports für die Gesellschaft hervorgehoben. „Kaum etwas fördert den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft wie der Sport. Er verbindet Generationen und Nationen. Sport schafft gemeinsame Ziele, lebt von grundlegenden Werten wie Rücksichtnahme und Teamgeist und baut Vorurteile zwischen den Menschen ab. Sport ist damit nicht nur für die Gesundheit des Einzelnen, sondern auch für die Integration und den Zusammenhalt unserer Gesellschaft von herausragender Bedeutung. Die Hessische Landesregierung fördert den Breiten- ebenso wie den Spitzensport in Hessen mit voller Kraft, allein in dieser Legislaturperiode mit insgesamt 187 Millionen Euro. Rund 20 Millionen Euro davon gehen jährlich direkt an den Landessportbund. Damit wird hervorragende Arbeit geleistet, auf die der LSBH mit all seinen vielen Mitgliedern sehr stolz sein kann“, so der Ministerpräsident in seinem Grußwort an die rund 300 Sportbund-Delegierten.

„Sie alle sorgen mit Ihrem Einsatz dafür, dass Menschen aller Altersklassen und Nationen zusammenkommen und ihrer Leidenschaft gemeinsam nachgehen können. Ihr Engagement setzt Menschen in Bewegung. Und das ist es, worum es beim Sport eigentlich geht: um Bewegung. Weil sich viele Menschen zu wenig körperlich betätigen, wollen wir gemeinsam mit dem Landessportbund und den Vereinen gegensteuern. Wir tun dies mit unserer umfangreichen landesweiten Sportförderung, aber auch mit vielen neuen innovativen Projekten“, so Sportminister Peter Beuth.

„Eine starke Stimme des Sports in Hessen“

Der Regierungschef verdeutlichte die überragende Bedeutung des LSBH für die Gesellschaft. „Der Landessportbund übernimmt eine wichtige gesellschaftliche Verantwortung, denn er leistet einen entscheidenden Beitrag dazu, dass der Sport in unserem Land seine vielfältigen und unverzichtbaren Funktionen erfüllen kann. Mein herzlicher Dank gilt daher allen, die sich im Landessportbund einsetzen und ihn zu dem machen, was er ist: ein starker Partner der hessischen Sportpolitik und eine starke Stimme des Sports in Hessen“, so Bouffier.

Der Landessportbund Hessen ist die Dachorganisation der mehr als 7.600 hessischen Sportvereine und vertritt mehr als zwei Millionen Mitglieder innerhalb der 23 Sportkreise. Er bildet damit die Basis des organisierten Sports in Hessen und fungiert als zentraler Ansprechpartner. Der LSBH sorgt dafür, dass alle Sportarten gleichberechtigt nebeneinander stehen und ein flächendeckendes Sportangebot gewährleistet wird.

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen