Arbeitsunfall in Firma für Glasherstellung: Sechs Leichtverletzte nach Austritt von Flüssigkeit

 

 

Wolfhagen (ots) – Am gestrigen Donnerstagabend kam es in der Betriebshalle der Firma zu einem Arbeitsunfall.

Dabei wurden insgesamt sechs Mitarbeiter leicht verletzt.

Wie die vor Ort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes berichten, entwich gegen 19:35 Uhr aus bisher noch nicht geklärter Ursache eine Flüssigkeit aus einer Arbeitsmaschine.

Ein Mitarbeiter wurde von dem Strahl direkt unter dem Auge getroffen, fünf weitere Mitarbeiter klagten durch die austretenden Dämpfe über Beschwerden der Atemwege.

Die Verletzten wurden durch die anwesenden Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Nach ambulanter Behandlung konnten mittlerweile alle Verletzten die Krankenhäuser wieder verlassen.

Durch die Feuerwehr Wolfhagen wurde die ausgelaufene Flüssigkeit aufgenommen und die Halle belüftet.

Was genau zum Entweichen der Flüssigkeit führte, ist nun Gegenstand der Ermittlungen, die durch das zuständige Kriminalkommissariat 11 der Kasseler Kripo geführt werden.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen