Wesseler wird neuer Direktor des Fridericianum

 

 

Der Kunsthistoriker und Kurator Moritz Wesseler leitet künftig das Museum Fridericianum in Kassel. Der 37-Jährige wurde vom Aufsichtsrat der gemeinnützigen documenta und Museum Fridericianum GmbH berufen und tritt sein Amt am 1. November an. Wesseler ist Nachfolger von Susanne Pfeffer, die Anfang 2018 nach Frankfurt zum Museum für Moderne Kunst wechselte.

Wesseler arbeitete zuvor als Direktor des Kölnischen Kunstvereins. Er veranstaltete Ausstellungen mit zahlreichen internationalen Künstlern. Ein Schwerpunkt seiner Programmatik lag auf der Vermittlungsarbeit sowie auf der Öffnung des Kunstvereins in Richtung eines breiteren Publikums, wie am Freitag in Kassel mitgeteilt wurde.

Christian Geselle, Kasseler Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der documenta und Museum Fridericianum gGmbH, sagte: «Mit Moritz Wesseler haben wir einen vielversprechenden jungen Direktor gewinnen können, dessen Anliegen es ist, die große Tradition des Fridericianum als Ort der Begegnung und des Austausches mit zeitgenössischer Kunst in die Zukunft zu führen und das Haus auch mit regionalen wie überregionalen Akteuren zu vernetzen.»

Das Fridericianum ist seit 1988 ein Museum für Kunst der Gegenwart. Gezeigt werden Einzelausstellungen junger internationaler Künstler.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen