WWE: Summerslam 2018

image_pdfimage_print

 

Das größte Event des Sommers brachte die Krönung von vier neuen Champions mit sich, als Roman Reigns Brock Lesnar besiegte, um den Universal Championtitel zu gewinnen, Ronda Rousey Alexa Bliss bezwang, um den Raw Women’s Championtitel zu gewinnen, Charlotte Flair sich  in einem Triple Threat Match gegen Becky Lynch & Carmella durchsetzte, um den SmackDown Women’s Championtitel umzuschnallen und Seth Rollins gegen Dolph Ziggler gewann, um den Intercontinental Championtitel zurückzugewinnen. 

 

BROOKLYN — Roman Reigns hat es endlich geschafft. Nach drei Jahren Krieg gegen Brock Lesnar besiegte The Big Dog seinen größten Rivalen bei SummerSlam und gewann den Universal Titel.

Es war ein langer Weg für Reigns, aber bevor sein Showdown mit Brock überhaupt beginnen konnte, wurde er von Braun Strowman unterbrochen. Mr. Monster in the Bank teilte den beiden Gegnern mit, dass Braun unabhängig davon, wer das Match heute Abend gewonnen hat, seinen Money-in-the-Bank-Vertrag einlösen und sich ihnen sofort stellen würde.

Mit The Monster Among Men, der jetzt am Ring  zuschaut, landete Reigns schnell mehrere Superman Punches und Spears auf Brock, aber Lesnar konterte und nahm The Big Dog in mehreren Guillotine Chokeholds gefangen. Als der Wahnsinn weiterging, gab Tdie Bestie Reigns eine weitere erstklassige Tour durch Suplex City.

Reigns schaffte es, die Tour zu verkürzen, aber dann fand er sich in einer anderen Notlage wieder, als Lesnar einem Speer auswich, was dazu führte, dass Reigns durch die Seile sprang und mit Strowman kollidierte. Brock verpasste dann Strowman einen F-5. Als The Monster Among Men versuchte, Vergeltung zu üben, griff Brock Strowman mit dem Aktenkoffer an (bevor er ihn halb durch das Barclays Center warf) und mit einem Stuhl an.

Lesnars Durst nach Zerstörung erwies sich jedoch als kostspielig, da er mit einem Speer getroffen wurde, sobald er in den Ring zurückkehrte. Dieser donnernde Aufprall reichte aus, um Lesnar unten zu halten und schließlich dem Big Dog zu erlauben, seinen größten Rivalen zu besiegen.

Strowmans Drohung war neutralisiert worden, was Reigns erlaubte, mit der Universal Championtitel zu feiern. The Big Dog hatte sein Revier zurückerobert und das Roman Empire ist wieder auferstanden

 

Es gibt keine Gegnerin wie Ronda Rousey, und sie hat das bei SummerSlam gezeigt. In einem der dominantesten Siege der WWE-Geschichte besiegte The Baddest Woman on The Planet die amtierende Titelträgerin Alexa Bliss und wurde zum Raw Women’s Champion.

Raw Women’s Champion Alexa Bliss erwies sich als keine Gegnerin für Ronda Rouseys aggressiven Angriff: Mit freundlicher Genehmigung des preisgekrönten WWE Network.

Bliss tat ihr Bestes, um die aggressive Rousey in den ersten Momenten des Matchs aus dem Weg zu gehen, indem sie sich in den Ringseilen niederließ, um das zu verhindern, was viele für unvermeidlich hielten. Little Miss Bliss versuchte, Rousey anzugreifen, nur um einen Schlag in den Brustkorb zu bekommen, der sie nach draußen schickte.

Rousey, die scheinbar die Angst in ihrer Gegnerin spürte, gab Bliss eine bewusste Chance, indem sie sich inmitten des Rings setzte und dem Champion den Rücken zukehrte. Bliss nahm sie daraufhin in einen Sleeper Hold, der aber keine Wirkung auf The Baddest Woman on The Planet zu haben schien. Rousey stand auf und warf Bliss auf die Matte, bevor sie sie mit Leichtigkeit herumschleuderte und das ausverkaufte Barclays Center fragte, ob sie für einen neuen Raw Women’s Champion bereit seien.

Sie mussten nicht mehr lange warten, als Rousey den Arm von Bliss packte und ihn so weit drehte, bis er kurz vor dem Auskugeln war. Dann ließ Rousey ihre patentierte Armbar einrasten und ließ Bliss keine andere Wahl, als abzuklopfen. Nach ihrem Sieg feierte Ronda mit ihrer engen Freundin Natalya und den Bella Twins, die am Ring in Brooklyn waren, um Rouseys großen Kampf zu sehen.

Nur vier Monate nachdem Beginn ihrer WWE-Karriere ist Ronda Rousey ein Champion geworden und hat dies in dominierender Weise geschafft. Nach einem solchen Sieg muss sich das WWE-Universum fragen, ob es überhaupt jemanden gibt, der sich den Raw Women’s Championtitel von The Baddest Woman on The Planet nehmen kann

 

 

The New Day mögen den Sieg bei SummerSlam technisch gesehen erzielt haben, aber es wird heute Abend nicht gefeiert. Nach einem brutalen Hammerangriff der SmackDown Tag Team Champions The Bludgeon Brothers wurden Big E & Xavier Woods durch Disqualifikation zu den Siegern erklärt, so dass sie das Barclays Center mit blauen Flecken, aber ohne Titel verließen.

The New Day wollen die SmackDown Tag Team Titel gegen die brandgefährlichen Bludgeon Brothers in einer sehr körperlichen Schlacht zurückgewinnen: Mit freundlicher Genehmigung des preisgekrönten WWE Network.

Das Match begann positiv für The New Day, als Big E & Woods dem brutalen Ansturm der amtierenden Titelverteidiger entgegenwirkten. Die Herausforderer setzten alles aufs Spiel, wobei Woods vom oberen Turnbuckle sprang und einen Flying-Elbow auf Harper am Ringboden ablieferte. Doch gerade als es so aussah, als ob Harper im Begriff wäre, besiegt zu werden, griff Rowan The New Day mit seinem gewaltigen Hammer auf der Ringumrandung an. Harper schloss sich bald seinem Partner in einem beängstigenden Angriff an, der noch lange nachdem der Ringrichter nach der Glocke schlagen ließ andauerte.

The New Day mögen zwar nach dem umstrittenen Ausgang dieses Championtitel-Showdowns ein Rückmatch gewährt bekommen, aber werden sie sich wieder dem Zorn der Bludgeon Brothers stellen wollen?

 

 

Als Dolph Ziggler am 18. Juni Seth Rollins für den Intercontinental Titel schlug, hatte The Showoff Drew McIntyre in seiner Ecke und Rollins hatte niemanden. Diesmal brachte der King Slayer einen Irren mit – den Lunatic Fringe – und die Unterstützung von Dean Ambrose machte den Unterschied.

Während Dean Ambrose Drew McIntyre am Ring im Auge behielt, konnte Seth Rollins den Intercontinental Champion Dolph Ziggler besiegen und seinen Preis zurückerobern.

Rollins konterte dann einen Crossbody-Versuch von, was dazu führte, dass Rollins The Showoff (und versehentlich auch er selbst) mit einem unglaublichen Suplex über das obere Seil auf den Boden fiel. Jeder Superstar punktete von dort aus mit großen Treffern. Ziggler verpasste Rollins einen donnernden DDT auf die Ringkante. Der Kingslayer kämpfte sich zurück und schlug Dolph mit einem ehrfurchtgebietenden Reverse-Superplex vom obersten Seil, dem er dann einen Falcon Arrow folgen ließ.

Diese unglaubliche Sequenz ließ Rollins dem Sieg näher kommen, aber der Scottish Psychopath warf Ambrose in die Stahltreppe, was Rollins ablenkte. Ziggler nutzte die Gelegenheit, um den  Zig Zag folgen zu lassen, aber The Architect schaffte auf wundersame Weise den Kickout, was McIntyre auf die Ringumrandung brachte. Doch The Lunatic Fringe stoppte den Schotten und schickte ihn mit Dirty Deeds auf den Hallenboden.

Rollins konterte Zigglers Superkick mit einem seiner eigenen und löschte dann Zigglers Lichter mit einem Stomp zum Sieg aus und gewann seinen zweiten Intercontinental Championtitel.

 

 

Weitere Berichte, Videos und Bilder findet ihr unter: WWE Summer Slam 2018. Schaut einfach auch da mal vorbei. Checkt die andern Großveranstaltungen der WWE ab denn die Elite des Wrestlings kommt im November wieder nach Deutschland, wir werden auch dort wieder vor Ort sein, euer Team vom Nordhessen Journal. 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen