KSV: 4. Sieg im 4.Spiel

 

Kassel/Edderheim – 4 Auswärtsspiele, 4 Siege – Die Löwen sind auswärts eine Macht. 4 Spiele in Serie gewannen die Nordhessen auf fremden Plätzen. Das 4. Opfer war der FC Eddersheim, welcher mit 1:3 unter die Räder gekommen ist. Am kommenden Samstag steht nun das nächste Auswärtsspiel statt und man darf gespannt sein ob die Siegesserie weiter anhält.

Anfangs sah es nicht nach einem erfolgreichen Start aus, denn Turgay Akbulut prüfte in der Anfangsphase der Partei Torwart Niklas Hartmann, welcher den Ball mit Mühe nach außen abwehren konnte. Der Ball landete allerdings auf dem Fuß von Anthony Wade, doch Schiedsrichter Julius Martenstein entschied auf Abseits.

Nach diesem Schreck in der fünften Minute kam der KSV besser ins Spiel und so war es in der 15.ten Minute fast soweit. Sebastian Schmeer hatte das 1:0 auf dem Fuß. Mit einem Lupfer hatte er Eddersheims Schlussmann Miletic schon überwunden, doch konnte Umut Polat den Ball noch in letzter Sekunde von der Linie schaufeln. Pech für den KSV denn das 1:0 für die Gäste wäre zu diesem Zeitpunkt der Partie verdient gewesen.

Als der Schiedsrichter zum Pausentee bittet, hätte es durchaus 1:0 für die Gäste stehen müssen, da sie einige sehr gute Chancen hatten. Zum Beginn der zweiten Halbzeit ging es Schlag auf Schlag. Maik Baumgarten erzielte, nach einer toll geschlagenen Ecke, sein erstes Tor für seine Mannschaft (55.) doch überwand nur wenige Minuten später Akbulut Kassels starken Torhüter Hartmann (61.) zum 1:1 Ausgleich.

Doch auch nach dem Ausgleich ließen sich die Löwen nicht aus der Ruhe bringen. Trainer Cramer wechselte, um mehr Druck auszuüben, Alleroth für Brander ein. Aus diesem Wechsel heraus ergab sich das Merle weiter in der Spitze agierte, was sich auszahlte, denn er erzielte in der 68. Minute den Führungstreffer für die Löwen. Mit einem harten und gezielten Schuss überwand er den Eddersheimer Schlussmann. Das sollte aber noch nicht das Ende sein. Der KSV verstärkte den Druck noch mehr und nur sechs Minuten später markierte Sebastian Schmeer seinen vierten Saisontreffer, nach einer tollen Drehung, zur 3:1 Führung.

Dies war auch zugleich der letzte Höhepunkt der Partie, die nach dem Treffer nur noch dahinplätscherte.

Fazit: Die Löwen gingen im vierten Spiel zum vierten Mal in Führung. Im vierten Spiel kassierten Sie das erste Mal den Ausgleichstreffer. Gewonnen haben Sie das Spiel am Ende verdient. Am Samstag heißt es dann wieder… „Mach das Flutlicht an sie kommen gleich raus und dann kann die Show losgehen. Und sie sind nicht allein denn wir sind dabei….Ole ole ole ola, es ist nur ein Auswärtsspiel“

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen