Acht Großbaustellen am Frankfurter Flughafen

 

 

Auf acht Großbaustellen erneuert der Frankfurter Flughafen in diesem Jahr die Rollbahnen, auf denen die Flugzeuge zur Startbahn rollen oder nach der Landung die Abstellposition erreichen. Derzeit betrifft das etwa die Rollbahn N3, die nach Angaben einer Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport zu einer der am stärksten beanspruchten Flächen im Rollwegesystem des Flughafens gehören.

Die Asphalt-Oberfläche wird in 135 Nächten saniert, so dass Störungen des Flugbetriebs vermieden werden. Auf dem Frankfurter Flughafen herrscht wegen der Beeinträchtigung der Anwohner im Rhein-Main-Ballungsgebiet durch Fluglärm ein Nachtflugverbot in der Zeit von 23 Uhr bis fünf Uhr.

Bei den Rollbahnsanierungen des Jahres 2018 handelt es sich nach Fraport-Angaben um sechs Projekte an den Rollbahnen an der Start- und Landebahn Süd und um zwei im nördlichen Vorfeldbereich, darunter der sogenannte Taxiway N3. Die kleinste Baustelle umfasst eine Fläche von 12 000 Quadratmetern, die größte von rund 40 000 Quadratmetern. Die Lebensdauer einer Rollbahn beträgt rund 20 Jahre – dann ist Zeit für eine grundlegende Erneuerung.

 

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir freuen uns über Kommentare

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.