Die Steinchen sind gefallen: Domino-Fans holen neue Rekorde

 

 

Eine Kugel löst eine Spirale aus Dominosteinen aus. Foto: Andreas Arnold

Kleiner Anstoß, große Wirkung: 596 229 Dominosteine sind am Freitagabend im hessischen Nidda absichtlich zu Fall gebracht worden. Geknackt wurde damit der deutsche Rekord für die größte Domino-Kettenreaktion sowie drei von fünf angepeilten Weltrekorden, wie die Veranstalter berichteten. Sie beriefen sich dabei auf einen Notar, der das Ergebnis begutachten sollte.

Etwa 20 Helfer hatten in einer Halle in Nidda (Wetteraukreis) insgesamt 600 000 bunte Steine zu einem Parcours mit verschiedenen Figuren formiert. Dafür benötigten sie fast zwei Wochen. Die Steinchen seien dann innerhalb von etwa 15 Minuten umgefallen, berichtete Organisator Patrick Sinner.

Er zeigte sich hinterher «erleichtert und wahnsinnig glücklich über das Ergebnis». Die Weltrekorde holten die Macher den Angaben zufolge für die größte Domino-Mauer, die größte Spirale und den größten Domino-Würfel. Der alte deutsche Rekord lag bei fast 538 000 Steinen.

Die Macher hatten in den vergangenen Jahren mehrfach Domino-Rekorde aufgestellt.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir freuen uns über Kommentare

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.