Staatssekretär Kai Klose übergibt Förderzusagen

image_pdfimage_print

 

Wiesbaden/Idstein. Hessen packt’s an: Mit Hilfe des Landes investiert die Stadt Idstein in ihre kommunale Infrastruktur und in technische Erneuerungen an der Sporthalle „Am Hexenturm“. Staatsekretär Kai Klose hat heute zwei Förderzusagen über insgesamt 232.000 Euro aus dem Kommunalinvestitionsprogramm an Bürgermeister Christian Herfurth übergeben. Die Mittel werden für die Erneuerung der Fahrbahndecke der „Gänsbergspange“ einschließlich der dazugehörigen Kreisverkehre sowie für technische Erneuerungen an der Sporthalle „Am Hexenturm“ verwendet. Staatssekretär Klose bedankte sich bei Bürgermeister Herfurth für die Anmeldung der Fördermaßnahmen: „Idstein kann auf diese Weise in seine kommunale Infrastruktur investieren und die technische Ausstattung der Sporthalle modernisieren. Ein gutes Beispiel, was das Kommunalinvestitionsprogramm der Landesregierung leisten kann und soll“, so Klose.

Folgende Maßnahmen werden aus dem KIP gefördert:

Von den beantragten Fördermitteln für die Erneuerung der Fahrbahndecke „Gänsbergspange“ einschließlich des oberen und unteren Kreisverkehrs in Höhe von 250.000 Euro trägt das Land 200.000 Euro. Die Stadt beteiligt sich mit einem Eigenanteil von 50.000 Euro. Von den beantragten Fördermitteln für die Erneuerung der Elektroakustischen Anlage (ELA) und der Sicherheitsbeleuchtung (SIBE) in der Sporthalle Am Hexenturm in Höhe von 40.000 Euro trägt das Land 32.000 Euro. Idstein beteiligt sich mit einem Eigenanteil von 8.000 Euro an der Erneuerung.

Das Kommunalinvestitionsprogramm vereint Zahlungen des Landes, des Bundes und einen eigenen Anteil der Kommunen. Die Kommunen können entscheiden, was sie benötigen und durch das Programm finanzieren wollen. Möglich sind etwa Investitionen in den Bau bezahlbarer Wohnungen, beispielsweise für Studenten, kinderreiche Familien und Flüchtlinge. Unterstützt werden auch der Ausbau der Ganztagsbetreuung an Schulen, die weitere Modernisierung von Krankenhäusern, die Sanierung von Straßen- und Gehwegen und der Bau von Radwegen, Investitionen in schnelleres Internet oder die Elektromobilität. Das Hessische Kommunalinvestitionsprogramm ermöglicht den Kommunen Investitionen in Höhe von einer Milliarde Euro. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter: www.partnerderkommunen.de

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen