Vorwärts ins Leben: ZDF-„37°“-Langzeitdokumentation begleitet Samuel Koch

image_pdfimage_print

 

 

Samuel Koch
Quelle: „obs/ZDF/Vita Spieß“

Mainz (ots) – Was ist das Leben noch wert, wenn alle Pläne zerbrechen? Diese Frage stellt sich Samuel Koch seit seinem Unfall immer wieder. „37°“ hat den querschnittsgelähmten Schauspieler vier Jahre lang begleitet. Die Dokumentation „Vorwärts ins Leben – Auf dem Weg mit Samuel Koch“ von Doro Plutte am Dienstag, 24. Juli 2018, 22.15 Uhr, sucht mit ihm nach Antworten und begegnet einem jungen Mann zwischen Hoch-Zeiten und Tiefpunkten.

Samuel Koch kann einzelne Finger bewegen und durch die Kraft in den Schultern die Arme heben. So kann er Rollstuhl und Handy bedienen, für alles andere braucht er Hilfe und rund um die Uhr Betreuung. Die Dokumentation beschreibt die erstaunliche Entwicklung des Samuel Koch. Er bekommt eine Hauptrolle als Schauspieler. Er schreibt Bücher. Und besonders wichtig ist es ihm, andere Menschen mit ähnlichen Einschränkungen zu treffen. Er möchte zuhören, lernen und unterstützen.

Und die große Liebe tritt in sein Leben. Samuel Koch lernt die Schauspielkollegin Sarah Elena Timpe kennen. Die Kamera war dabei, als die Hochzeitsplanungen begannen, und zeigt die Herausforderungen dieser scheinbar ungewöhnlichen Beziehung.

Was also ist das Leben wert? Samuel Koch findet am Ende des Films eine Antwort. Und zeigt durch sein Beispiel, wie kostbar jeder einzelne Moment ist.

Die „37°“-Sendung steht am Sendetag ab 8.00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung.

https://zdf.de/dokumentation/37-grad

ZDF

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen