Schutzhandschuhe und Hautschutzcreme -So sind die Hände bei der Gartenarbeit gut geschützt

 

 

Gartenhandschuhe

Bei der Gartenarbeit muss auf ausreichenden Schutz der Hände geachtet werden, insbesondere vor Stich- und Schnittverletzungen, dem Auskühlen und Austrocknen.

Darauf weist die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, hin.

 

Gartenhandschuhe und Schnittschutzhandschuhe mit höherem Schaft sind ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Schutzausrüstung im Garten. Gartenhandschuhe schützen die Hände bei Pflanzarbeiten, die Gefühl in den Fingern erfordern, vor Schnitten und Stichen, aber auch vor Kälte, Verätzungen, dem Eindringen von Viren oder Bakterien in die Haut und vor allergischen Reaktionen auf bestimmte Pflanzenstoffe oder Hölzer.

Gröbere Schutzhandschuhe, wie Heim- und Handwerker sie häufig tragen, sind deshalb für die Gartenarbeit nicht optimal.

Praktischerweise sollten Gartenhandschuhe auch waschbar sein.

Wer Rosenstücke, Beerenbüsche oder andere stachelige Gesellen im Garten hat, ist mit einem zusätzlichen Paar Schnittschutzhandschuhe mit längerem Schaft gut beraten.

 

Fettreiche Hautschutzcreme zur Regeneration

 

Die Hände sind bei der Gartenarbeit das wichtigste Werkzeug – und das sieht man ihnen oft auch an. Gestresste Haut zeigt zunächst trockene, juckende oder gerötete Stellen. Spätestens jetzt ist es Zeit für Schutz und Pflege, um Entzündungen oder Allergien zu vermeiden. Eine fettreiche Hautschutzcreme unterstützt die Regenation der Haut. Schon vor der Arbeit und bei längeren Arbeiten nach etwa zwei Stunden sollten die Hände eingecremt werden.

 

 

Über die DSH:

Die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH) informiert über Unfallgefahren in Heim und Freizeit. Mit ihrer Arbeit will die DSH dazu beitragen, die hohen Unfallzah-len zu senken: Pro Jahr verunglücken in Deutschland rund 7,1 Millionen Men-schen in den vermeintlich sicheren eigenen vier Wänden, bei der Gartenarbeit, beim Heimwerken, beim Sport oder bei anderen Freizeitaktivitäten.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen