Verkehrskontrolle an Dresdener Straße: 19 Kraftfahrzeuge und 25 Personen überprüft

 

 

Kassel (ots) – Beamte des Polizeireviers Ost richteten am gestrigen Montagabend, in der Zeit von 22 bis 24 Uhr, eine Kontrollstelle an der Dresdener Straße ein. Sie überprüften den stadteinwärts fahrenden Verkehr und damit einhergehend die Geschwindigkeiten und die Fahrtüchtigkeit der Fahrer.

Die Beamten positionierten sich mit der Laserpistole im Bereich der Osterholzstraße und nahmen die dort vorbeifahrenden Kraftfahrzeuge ins Visier. Am Anhalteposten, in Höhe der Kreuzung Sandershäuser Straße, lotsten sie insgesamt 18 PKWs und einen LKW an den Straßenrand der Sandershäuser Straße. Dort überprüften die Beamten die Fahrzeuge und ihre Insassen. Insgesamt 25 Personen wurden mit dem Fahndungsbestand der Polizei abgeglichen. Fünf Verkehrsteilnehmer sowie zwei Autos durchsuchten sie und in zwei Fällen führten sie einen Atemalkoholtest durch. Alle Überprüfungen verliefen ohne Beanstandungen. Sieben Autofahrer müssen allerdings mit einem Verwarngeld für zu schnelles Fahren rechnen. Unrühmlicher Spitzenreiter bei der gestrigen Kontrolle war ein 24-Jähriger aus Fuldatal. Er war mit seinem Audi Q7 mit 99 Stundenkilometer bei erlaubten 60 km/h unterwegs. Er muss nun mit einem Bußgeld in Höhe von 120 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Er hatte dabei Glück: Er schrammte nämlich mit zwei km/h an einem Monat Fahrverbot und einem zweiten Punkt sowie weiteren 40,- Euro Bußgeld vorbei.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir freuen uns über Kommentare

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.