Experten: Bisher durchschnittliche Wespensaison in Hessen

 

 

Eine Wespe sitzt zwischen Regentropfen auf einer Autoscheibe. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Frankfurt/Main (dpa/lhe)
Hessen muss keine Wespenplage fürchten: Die Zahl der Tiere in Hessen bewegt sich aus Expertensicht in dieser Saison bisher auf durchschnittlichem Niveau.

2017 sei aus Sicht der Tiere ein sehr schlechtes Jahr gewesen, deshalb gebe es dieses Jahr weniger Königinnen und damit weniger Nester, sagte der Wespenberater beim Umwelt- und Naturschutzverband BUND, Ulrich Kroeker.

Ein später Kälteinbruch im Frühjahr und ein früher Herbst hätten es den Tieren im vergangenen Jahr schwer gemacht.

Links
Wespen-Infos des BUND

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir freuen uns über Kommentare

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.