Erstes E-Auto für Fuhrpark des Kreises

 

 

Landrat Reuß und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Wallmann nehmen erstes E-Auto in den Fuhrpark der Kreisverwaltung auf.

Der Werra-Meißner-Kreis fährt ab jetzt erstmals auch vollelektrisch. Im Zeichen der Zeit stellten Landrat Stefan Reuß und Erster Kreisbeigeordneter Dr. Rainer Wallmann das erste Voll-Elektroauto der Kreisverwaltung in Dienst. „Mit der Anschaffung tauschen wir nicht einfach nur ein Fahrzeug in unserem Fuhrpark alt gegen neu. Wir investieren in die Zukunft und unsere Umwelt“, so Landrat Reuß. „Nachdem wir bereits im Jahr 2017 zwei Hybrid-Pkw´s und in diesem Frühjahr ein E-Bike in den Fuhrpark aufgenommen haben, können nun auch in einem vollelektrisch angetriebenen PKW Dienstwege erledigt werden. Darüber hinaus ist ein weiteres E-Auto bereits bestellt, welches Ende diesen Jahres kommen wird“, so Reuß weiter.

 

Auch der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Rainer Wallmann ist froh, dass nun die ersten beiden Elektrofahrzeuge in Dienst gestellt werden. „Mit der Anschaffung ist ein guter Anfang gemacht“, sagt er und ergänzt, „mit Blick auf den Klimaschutz und unsere diesbezügliche Vorbildfunktion als öffentliche Hand, müssen wir bei jeder künftigen Ersatzbeschaffung prüfen, ob das abgängige alte Benzin- oder Dieselfahrzeug durch ein Elektrofahrzeug ersetzt werden kann. Der Vorteil von Elektroautos ist, dass während der Fahrt keinerlei Emissionen erzeugt werden.“ Wallmann ergänzt, dass der Kreis ausschließlich Ökostrom in seinen Gebäuden bezieht und damit auch die Elektrofahrzeuge mit nachhaltig erzeugtem Strom betrieben werden.

 

Das neue Fahrzeug wird an der Außenstelle in Witzenhausen stationiert und dort u.a. den Mitarbeitern des Gebäudemanagements, der Revision und dem Fachdienst Demografie, Dorf- und Regionalentwicklung zur Verfügung stehen und so einen großen Beitrag zum umweltfreundlichen Fahren im Werra-Meißner-Kreis leisten.

 

Die Alltagsreichweite, das ist die Reichweite unter Alltagsbedingungen, des BMW i3 beträgt bei normaler Fahrweise ca. 200 km, was für die allermeisten Dienstfahren im Kreis ausreichend ist.

WMK

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen