Tankstellenüberfall in der Eisenschmiede Kassel

 

 

Kassel (ots) – Am frühen Samstagmorgen wurde die WK-Tankstelle in Kassel, Eisenschmiede 81, überfallen.

Ein bisher unbekannter Täter betrat am Samstagmorgen um 03:35 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle, bedrohte den 31-jährigen Angestellten unter Vorhalt eines Messers und forderte die Herausgabe von Geld.

Anschließend riss er selbständig den Kasseneinsatz aus der elektronischen Registrierkasse und flüchtete damit aus der Tankstelle in Richtung Quellhofstraße.

Im Zuge seiner Flucht stieg der Räuber auf der Beifahrerseite in einen VW Beetle ein und ließ sich durch den 30-jährigen Fahrer unter Vorhalt des Messers aus dem näheren TO-Bereich herauszufahren.

In der Ihringshäuser Straße endete die Fahrt, der Räuber stieg aus dem PKW aus und setzte seine Flucht zu Fuß fort.


Der Räuber kann sehr detailliert beschrieben werden.

  • Demnach handelt es sich um einen 30-40 Jahre alten Mann
  • mit normaler Statur,
  • etwa 1,70 m bis 1,75 m groß,
  • vermutlich Südländer.
  • Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer weißen Norweger-/Lappenmütze mit seitlichen Ohrenklappen,
  • einem schwarzen hüftlangem Parka,
  • hellblauer bis hellgrauer Hose
  • und schwarzen Nike-Schuhen mit weißer Sohle und weißem Nike Emblem.
  • Bei Tatausführung hatte er die Seitenklappen der Wollmütze vors Gesicht gezogenen.
  • Das verwendete Messer hatte ein weißen Handstück und ca. 20 cm Klingenlänge.

Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder dem flüchtigen Täter geben können, werden gebeten, sich unter 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Die Ermittlungen führt das zuständige Kommissariat K 35 der Kasseler Kriminalpolizei.

Polizeipräsidium Nordhessen

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen