Kassel 44-jähriger bei Auseinandersetzung am Martinsplatz schwer verletzt

 

 

Kassel (ots) – Aus bisher unbekannten Gründen kam es am heutigen Samstag, kurz nach 16.00 Uhr, auf dem Martinsplatz in der Kasseler Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern, bei der ein 44-jähriger Deutsch-Iraker aus Kassel schwere Verletzungen davon trug. Laut Zeugenangaben kam es zwischen dem Verletzten sowie einem 43-jährigen, ebenfalls aus dem Irak stammenden Deutschen aus Niestetal sowie einem 18-jährigen Syrer aus Kassel zunächst zu einer verbalen Auseinan-dersetzung. Diese eskalierte schließlich derart, dass der Deutsch-Iraker von einem der beiden Männer geschlagen wurde und der zweite ihm schließlich zwei Schnittverletzungen im Gesichtsbereich beibrachte. Der Verletzte wurde von umgehend verständigten Rettungskräften versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus transportiert. Lebensgefahr besteht nicht. Die beiden Täter wurden noch am Tatort festgenommen und im Polizeigewahrsam untergebracht. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kasseler Kriminalpolizei geführt.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen