Gartenblumen: Primeln

 

Standort

Primeln sind eine Bereicherung für Ihre Farbenpracht im Blumenbeet. Man könnte meinen, dass Primeln, welche im Frühjahr die Ladentheken besiedeln, in kleinen Pflanztöpfchen, nur Einweg Produkte sind. Diese hübschen kleinen Pflanzen sind aber mehrjährige Pflanzen, die sehr früh im Jahr blühen und wenn man seine Blumenbeet richtig aufbaut, hat man das ganze Jahr über eine wahre Farbenpracht. Da Primeln pflegeleicht sind, müssen sie beim Boden nicht auf vieles achten, außer das er nährstoffreich und nicht zu trocken ist.

Wenn sie die Primeln in kleinen Gruppen arrangiert haben, können sie mit anderen Blumen sehr gut kombiniert werden. Wenn man die Blütezeiten der anderen Blumen beachtet, dann kann man zu Begin des Blumenjahres, Tulpen und Narzissen mit den kleinen Primeln kombinieren und im späteren Verlauf des Blumenjahres sind sie in Kombination mit Ranunkeln und Hornveilchen ein wahrer Augenschmaus,

Pflege

Um die Primeln müssen sie sich wenig Sorgen machen, denn diese Pflanzen sind sehr pflegeleicht und zumeist ein guter Einstieg, wenn man Blumen im Garten haben möchte. Primeln mögen es nicht zu feucht, bis auf eine Unterart, welche man schön an Gartenteichen oder Bachläufen ansiedelt. Diese Rosen Primeln mögen deutlich mehr Feuchtigkeit als Ihre Schwestern, die nicht gern im nassen stehen.

Schneiden sie lediglich die verblühten Kelche und die beschädigten Pflanzenteile ab. Primeln breiten sich sehr schnell aus und so ist es nicht verwunderlich, dass man ein schönes Blumenbeet mit vielen unterschiedlichen Primeln nach mehreren Jahren erreicht hat. Damit die Blüten richtig farbenprächtig sind, sollten sie im Frühjahr einmal kräftig düngen. Bei richtiger Standortwahl reicht diese eine Düngung für das ganze Jahr aus.

Vermehrung

Primeln zu vermehren ist deutlich leichter als wie bei andern Pflanzen, da sie selbst für Ihre Vermehrung sorgen. Durch die Bildung von Rhizomen, etablieren sich diese unscheinbaren Pflanzen sehr schnell in ihrem Pflanzbeet. Wenn sie die Primeln an andern Orten im Garten haben wollen, dann teilen sie nach der Blüte die Pflanzen einfach mit einem Spaten und setzen sich die neuen Primeln mindestens 30 Zentimeter von den anderen Pflanzen weg. Natürlich können sie Primeln auch mittels Aussaat vermehren. Die Aussaat kann in Pflanztöpfen oder im Freiland vorgenommen werden.

Primeln bilden unterirdische Rhizome, daher ist ihre Vermehrung denkbar einfach. Die kleinen Pflanzen können nach der Blüte einfach mit einem Spaten geteilt und mindestens 20 Zentimeter weiter wiedereingesetzt werden. Auch über die Aussaat können Primeln vermehrt werden. Einige Arten säen sich selbst aus.

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen