Hessentag: Tag 3 ging mit einem fantastischem Konzert von Revolerheld zu Ende

Korbach – KaSch – Kaum hatten Sie den ersten Schritt auf die Bühne gemacht, schon explodierte die Continental-Arena unter lautem Jubeln und kreischen., denn Revolverheld hatte die Bühne betreten. Die Musiker aus Hamburg rockten mit den Fans den dritten Tag des Hessentages in Korbach.

Lions Head

Damit das Publikum für den Topact des Abends richtig in Stimmung kommt, standen Lions Head auf der Bühne. Mit Ihrer Musik brachten sie Feuer in das durch einige Regengüsse durchnässte Publikum. Die Musiker des Abends hatten richtig Glück, denn als Sie die Bühne betraten hörte es z u regnen auf und es kahm sogar die Sonne noch einmal kurz heraus. Mit Liedern wie „When I Wake Up“ und „True Love“ begann das Publikum mitzusingen.

 

 

Die Stimmung war einfach Fabelhaft. Nach einem einstündigen Programm war es dann Zeit für Revolverheld, den Topact des Abends.

 

 

Revolverheld

Die von Lions Head in Stimmung gebrachten Fans empfingen Revolverheld mit lautem Jubel als diese die Bühne betraten. Liebesbotschaften auf Plakaten und Luftballons wurden vom Publikum in die Höhe gereckt. Was die Fans erwartete war ein buntes Programm aus alten und neuen Songs, welches die Jungs von Revolverheld für Ihren ersten Open Air Auftritt mitgebracht hatten.

 

 

 

Auch bei Ihrem Auftritt war Fortuna die Glücksgöttin mit Ihnen, denn der Regen blieb aus und so konnte das Fest beginnen, auch wenn die Anreise für Revolverheld weniger gut lief.

„Korbach ist irgendwie was Besonderes, der Hessentag ist schon das zweite Mal hier und wir auch“ waren die Worte nach dem ersten Song. „Aber Leute die Anreise war fürchterlich, denn irgendwie ging alles schief aber jetzt sind wir hier und wollen mit euch feiern“. Und das taten sie auch. Als „Spinner“ angestimmt wurde war der Chor der Massen so laut das Frontman Johannes Strate das Mikro aus der Hand legen könnte und trotzdem jeder Strophe zu hören gewesen wäre. Einfach ein toller Auftritt von Revolverheld ging nach gut zwei stunden zu Ende. Man muss sagen die beiden Auftritte am Abend mehr Zuschauer verdient hätten

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen