Waldau: Unbekannter erbeutet bei heißer Arbeit noch unbekannten Betrag; Zeugen gesucht

 

 

Beispielbild

Kassel (ots) – Die Kasseler Polizei sucht Zeugen, die im Bereich eines Großmarktes an der Werner-Heisenberg-Straße verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Ein Unbekannter flexte am frühen Montagmorgen einen dortigen Geldautomaten auf und erbeutete Bargeld in noch unbekannter Höhe.

Wie die Ermittler des für Aufbrüche zuständigen K 21/22 der Kasseler Kripo berichten, ereignete sich die “heiße Arbeit” gegen 3 Uhr. Wie ein Überwachungsvideo zeigt, verschaffte sich zu dieser Zeit der Täter gewaltsam Zutritt durch die Glasschiebetüren des Ausgangsbereichs und knackte anschließend mit einem Trennschleifer den dortigen Geldausgabeautomaten. Nachdem er ihn ausräumte, flüchtete er aus dem Großmarkt in unbekannte Richtung. Ob weitere Komplizen auf ihn warteten und bei der Flucht halfen, ist noch unklar.

Täter kam mit Trennschleifer und Stemmeisen

Der mit der Kamera aufgezeichnete Täter kann nach ersten Informationen wie folgt beschrieben werden: Der junge Mann war zur Tatzeit mit einer dunklen Sturmhaube maskiert, ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und hat eine normale, schlanke Figur. Er trug eine dunkle Jacke, eine dunkelblaue Jeanshose und Sportschuhe mit einer hellen Sohle sowie Handschuhe. Zudem hatte er neben dem Trennschleifer ein Stemmeisen dabei.

Die Ermittler des K 21 bitten nun Zeugen, die Hinweise auf den oder mögliche weitere Täter geben können, sich unter Tel.: 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen