Knapp jeder dritte Hesse hat einen Migrationshintergrund

 

 

Knapp jeder dritte Hesse hat einen Migrationshintergrund.

Etwa zwei Drittel der Menschen ist nach den Ergebnissen des Hessischen Integrationsmonitors zugewandert und ein Drittel in Hessen geboren.

Rund die Hälfte von ihnen besitze die deutsche Staatsangehörigkeit, sagte Sozialstaatssekretär Kai Klose (Grüne) bei der Präsentation des Berichts am Mittwoch in Wiesbaden.

Im Jahr 2005 hatte der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund in Hessen noch bei knapp 24 Prozent gelegen.

Mit dem Integrationsmonitor wurden verschiedenste Themenfelder wie die Betreuungsquote von Kindern, die Schulabschlüsse oder die Arbeitslosenquote von Menschen mit Migrationshintergrund in Hessen untersucht.

Der analysierte Zeitraum erstreckt sich auf die Jahre 2005 bis 2015, geht teilweise auch bis in die Jahre 2016 und 2017.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen