Neuer K+S-Chef stellt sich erstmals dem Urteil der Aktionäre

 

 

Der neue Chef des Dünger- und Salzproduzenten K+S wird sich heute erstmals dem Urteil seiner Aktionäre stellen.

Vorstandsvorsitzender Burkhard Lohr wird auf der Hauptversammlung des Kasseler MDAX-Konzerns über die Entwicklung des Unternehmens berichten.

K+S hatte für das vergangene Jahr eine Trendwende mit steigendem Umsatz und Gewinn gemeldet.

Für die Aktionäre soll es 35 Cent Dividende geben, fünf Cent mehr als im Vorjahr.

Vor der Hauptversammlung werden Proteste erwartet. Der Bund für Umwelt und Naturschutz BUND hat dazu aufgerufen.

Er kritisiert die Entsorgung von Produktionsrückständen in den Flüssen Werra und Weser sowie das drohende Wachstum der Kaliabraumhalden.

 

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir freuen uns über Kommentare