Macron fordert erweitertes Iran-Abkommen

 

10.05.2018

Berlin (Reuters) – Der französische Präsident Emmanuel Macron hat nach dem Rückzug der USA aus dem internationalen Atomabkommen eine erweiterte Vereinbarung mit der Islamischen Republik gefordert.

Dies müsse auch das iranische Raketenprogramm umfassen, sagte Macron am Mittwoch den Tagesthemen here. Was das bisherige Abkommen ohne die USA wert sei, “müssten die kommenden Wochen zeigen”. Ein Ziel bestehe nun darin, Spannungen in der Region zu vermeiden. Europa müsse zudem dafür sorgen, dass die Regeln für den Handel respektiert würden. Frankreich hatte sich wie Deutschland für einen Erhalt des Atomabkommens starkgemacht, das US-Präsident Donald Trump am Dienstagabend aufkündigte.

 

Foto: Etienne Laurent/Pool via Reuters

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen