Merkel will Rolle der Frauen in der CDU stärken

image_pdfimage_print

 

 

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht auf der Festveranstaltung «70 Jahre Frauen Union» in Frankfurt am Main. Foto: Andreas Arnold

Frauen sollen in der CDU nach dem Willen der Vorsitzenden und Bundeskanzlerin Angela Merkel eine größere Rolle spielen. «Das Quorum reicht für uns heute nicht mehr», sagte Merkel am Samstag bei der Frauen Union, die in Frankfurt ihren 70. Geburtstag feierte. Der Rückgang des Frauenanteils in der Unions-Bundestagsfraktion von einem Viertel in der vergangenen Wahlperiode auf ein Fünftel in der aktuellen sei keine «Erfolgsgeschichte».

In der CDU gilt seit gut 20 Jahren ein Quorum, nach dem etwa bei Listenaufstellungen mindestens ein Drittel aller Positionen mit Frauen besetzt werden sollen. Da die CDU viele Direktmandate habe, könne dies über die Liste nicht mehr «repariert» werden, sagte Merkel.

Die Kanzlerin erklärte zugleich einen höheren Frauenanteil bei den Mitgliedern der CDU zur «Existenzfrage». Nur dann könne eine Volkspartei auch die Bevölkerung repräsentieren. Derzeit liegt der Anteil der Frauen in der CDU bei 26 Prozent.

Die Frauen Union der CDU ist mit 110 000 Mitgliedern die stärkste Vereinigung der Parteien. Die Frauen Union war in Frankfurt am 1. Mai 1948 gegründet worden.

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen