TISPOL “Speedmarathon” am 18.04.2018 – Hessische Polizei und Kommunen drücken auf die Bremse

 

 

Kassel (ots) – Am 18.04.2018 rücken beim europaweiten “Speedmarathon” verstärkt Raser ins Visier der hessischen Polizei und der teilnehmenden Kommunen. Zwischen 06.00 Uhr und 22.00 Uhr kommen hessenweit an über 300 Messstellen rund 700 Polizisten und kommunale Mitarbeiter zum Einsatz. Mit dieser Verkehrsaktion rufen sie die Gefahren und Folgen zu schnellen Fahrens ins Bewusstsein aller Verkehrsteilnehmer.

Weitere Informationen zum europaweiten Verkehrsaktionstag “Speedmarathon” erhalten sie auf der Homepage der hessischen Polizei:

http://k.polizei.hessen.de/520009296

Polizeipräsidium Nordhessen

 

Hintergrundinformationen zu TISPOL (Traffic Information System Police)

„Grenzen überschreiten, um Leben zu retten!“ TISPOL ist ein europaweites Polizeinetzwerk, das die Zahl der Verkehrsunfallopfer senken will. TISPOL steht für „Traffic Information System Police“. Hervorgegangen aus einem Zusammenschluss von Verkehrspolizeien der Mitgliedsländer der Europäischen Union, handelt es sich um eine Nicht-Regierungsorganisation mit Hauptsitz in London. Dieses europäische Verkehrspolizei-Netzwerk hat die Aufgabe, europaweit nationale Aktionen zur Durchsetzung der Vorschriften im Verkehrssektor zu koordinieren. Hauptziel ist die Reduzierung der auf Europas Straßen Getöteten und Schwerverletzten.

TISPOL geht davon aus, dass die Verkehrsausbildung und -überwachung einen bedeutenden Beitrag zur Verminderung der Zahl von Verkehrsunfallopfern leistet.

Ziele:

  • Reduzierung von Verkehrsopfern auf europäischen Straßen
  • Zusammenführung, Zusammenarbeit und Austausch praktischer Erfahrungen der Straßenverkehrsbehörden und Verkehrspolizeien in Europa
  • Organisation und Koordination europaweiter Einsätze und Kampagnen
  • Unterstützung und Förderung von Forschungen im Bereich der Verkehrssicherheit

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir freuen uns über Kommentare