Autobesitzerin entdeckt ihre gestohlenen Kennzeichen wieder: 30-Jähriger in Parkhaus festgenommen

image_pdfimage_print

 

 

Kassel (ots) – Eine 19 Jahre alte Frau aus Lohfelden rief am Samstagnachmittag die Kasseler Polizei zu einem Parkhaus in der Kasseler Innenstadt, da sie dort an einem Mercedes ihre gestohlenen Kennzeichen entdeckt hatte. Die beiden Nummernschilder waren ihr am 3. März in Kassel-Oberzwehren von ihrem Auto gestohlen worden. Sie hatte deswegen bereits Strafanzeige bei der Polizei erstattet. Ihr Hinweis führte nun wenig später am gleichen Tag zur Festnahme des mutmaßlichen 30 Jahre alten Kennzeichendiebs, als dieser zu seinem dort abgestellten Auto zurückkehrte.

Mehreren Straftaten verdächtig

Die Auflistung der Straftatbestände, denen der 30-Jährige aus Kassel nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Samstag nun verdächtig ist, ist länger: Neben dem Kennzeichendiebstahl ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, zudem war er am Samstag offenbar auch unter Drogeneinfluss am Steuer des Wagens unterwegs gewesen. Die gegen 15 Uhr von der 19-Jährigen zum Parkhaus eines Einkaufscenters am Königsplatz gerufene Streife des Polizeireviers Mitte hatte ihn dort festgenommen, als er zurück zu seinem Mercedes kehrte. Zwar leugnete der 30-Jährige anfänglich noch, der Fahrzeugbesitzer zu sein, die bei ihm gefundenen Fahrzeugschlüssel ließen jedoch einen anderen Schluss zu. Den Mercedes ließen die Beamten anschließend abschleppen und stellten ihn sicher. Der 30-Jährige musste die Streife mit zur Dienststelle begleiten. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe.

Die weitere Sachbearbeitung führen nun die Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen