Tatverdächtiger gefasst! 16-Jährige im Zug sexuell belästigt

image_pdfimage_print

 

 

Bundespolizei, Polizei des Bundes

Kassel (ots) – Opfer von sexueller Belästigung wurde am vergangenen Gründonnerstag eine 16-Jährige aus Witzenhausen (Werra-Meißner-Kreis). Der Vorfall ereignete sich, gegen 12.45 Uhr, im Kasseler Hauptbahnhof, in einer abfahrbereiten Cantusbahn Richtung Göttingen.

Nach verschiedenen Zeugenaussagen soll sich der Tatverdächtige, ein 17-jähriger Asylbewerber aus dem Landkreis Northeim, der Schülerin unsittlich genähert und sie am Oberschenkel gestreichelt haben.

Als sich ein Zeuge einmischte, um der Jugendlichen zu helfen, drohte ihm der Tatverdächtige Gewalt an. Ein Bahnmitarbeiter verständigte daraufhin die Bundespolizei. Zwei Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel nahmen den 17-Jährigen vorläufig fest.

Der junge Tatverdächtige ist bei der Polizei kein unbeschriebenes Blatt. Er ist innerhalb der letzten zwölf Monate mehrfach, u. a. wegen Körperverletzung, polizeilich in Erscheinung getreten.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 17-Jährigen erneut ein Strafverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei.

Bundespolizeiinspektion Kassel

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen