Literaturhaus Nordhessen veranstaltet Buchmesse

image_pdfimage_print

 

 

Unabhängige Verlage präsentieren sich im Kulturbahnhof – umfangreiches Beiprogramm – Eröffnungsabend mit Christof und Sabine Wackernagel

Messetage: Samstag, 5. und Sonntag, 6. Mai 2018 von 11 bis 18 Uhr.
Eröffnungsabend: Freitag, 4. Mai, 20 Uhr
Messeort: Kulturbahnhof, Südflügel, Rainer Dierichs Platz 1, 34117 Kassel
Veranstalter: Literaturhaus Nordhessen
Eintritt: 4 Euro (für zwei Tage)

Mit KasselBuch veranstaltet das Literaturhaus Nordhessen erstmals eine Publikumsmesse für unabhängige Verlage in Kassel. Die Messe findet nach einem Eröffnungsabend am 4. Mai am 5. und 6. Mai 2018 im Kulturbahnhof statt.

In Deutschland gibt es rund 3.000 Buchverlage mit rund 24.500 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von rund 5,16 Mrd. Euro Umsatz. Rund 20 Prozent der Verlage machen etwa 95 Prozent des Gesamtumsatzes (Zahlen: Stand 2016). Darüber hinaus gibt es aber auch eine ungemein rege Szene von mittleren und kleinen unabhängigen Verlagen mit höchst ambitionierten Profilen und Programmen.
35 dieser unabhängigen Verlage aus Kassel, der Region und dem ganzen Bundesgebiet präsentieren sich auf der neuen Messe KasselBuch am 5. und 6. Mai 2018. Die vom Literaturhaus Nordhessen veranstaltete Messe bietet den Verlagen die Möglichkeit, sich in Nordhessen zu präsentieren und ihre Programme u. a. aus den Bereichen Belletristik und Lyrik, Essay oder Graphic Novel vorzustellen. Als Veranstaltungsort steht an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr der Südflügel des Kulturbahnhofs mit seinem historischen Ambiente zur Verfügung (Liste der Verlage siehe  unten). Die Kasseler Kulturdezernentin Susanne Völker eröffnet die Messe am Samstag.
KasselBuch wird an beiden Messetagen durch ein attraktives Programm von Lesungen und Verlagsvorstellungen ergänzt (siehe unten). Das Beiprogramm während der Messezeiten ist im Eintritt von 4 Euro für beide Tage enthalten. Alle Bücher können selbstverständlich käuflich erworben werden.

Unterstützer und Partner:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Stadt Kassel, Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Kurt Wolff Stiftung, Kassel Marketing


PROGRAMM

Freitag, 4. Mai 2018

20:00 – Lesung mit Christof und Sabine Wackernagel
Den Abend vor der Eröffnung von KasselBuch gestaltet das Geschwisterpaar Sabine und Christof Wackernagel. Christof Wackernagel stellt sein autobiografisches Buch „RAF oder Hollywood“ vor. Darin beschreibt er, wieso es für ihn als jungen Schauspieler richtiger erschien, sich der RAF anzuschließen statt in Hollywood Karriere zu machen. Die Kasselerin Sabine Wackernagel begleitet und ergänzt die Ausführungen ihres Bruders im Gespräch und mit Schilderungen aus ihrer Autobiografie „Links am Paradies vorbei – mein Leben als Schauspielerin in der Provinz“.
Kulturbahnhof Südflügel, Rainer-Dierichs-Platz 1, 34117 Kassel.
Eintritt: 12 Euro / 8 Euro (Mitglieder Literaturhaus Nordhessen / ermäßigt).

Samstag, 5. Mai 2018

11:00 – Messe öffnet die Türen
12:00 – Offizielle Eröffnung und Begrüßung durch Kulturdezernentin Susanne Völker und Stefanie Brich, Geschäftsführerin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels – Landesverband Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland e.V.
14:00 – Carolin Callies | fünf sinne & nur ein besteckkasten
15:00 – Dominik Fehrmann | Die Stille Saison eines Helden
16:00 – Christian Uetz |Engel der Illusion
17:00 – Wird noch bekanntgegeben
18:00 – Messe schließt
19:30 – Empfang

Sonntag, 6. Mai 2018

11:00 – Messe öffnet
12:00 – Rotopol | Der Verlag stellt sich vor
13:00 – Barbara Bišický-Ehrlich | Sag, dass es Dir gut geht
14:00 – Lionel Duroy | Winter der Menschen   vorgestellt von Gerhard Stange
15:00 – Katinka Buddenkotte | Eddie muss weg!
16:00 – Alma M. Karlin |Ein Mensch wird   vorgestellt von Britta Jürgs
17:00 – Wird noch bekanntgegeben
18:00 – Messe schließt

(Änderungen vorbehalten)

DIE TEILNEHMENDEN VERLAGE

1.    AQUINarte edition, Kassel
2.    AvivA Verlag, Berlin
3.    Bärenreiter Verlag, Kassel
4.    Binooki GmbH & Co., Berlin
5.    B&S Siebenhaar Verlag, Berlin
6.    Büchergilde Gutenberg, Frankfurt/M.
7.    Caricatura, Kassel
8.    Conte Verlag, St. Ingbert
9.    CulturBooks Verlag, Hamburg
10.    Edition Contra-Bass,
11.    Edition Reichenberger, Kassel
12.    Edition Tiamat, Berlin
13.    euregio Verlag, Kassel
14.    Größenwahn Verlag, Frankfurt/M.
15.    Homunculus Verlag, Erlangen
16.    Kasseler Perspektiven, Kassel
17.    Kassel University Press GmbH, Kassel
18.    Matthes & Seitz, Berlin
19.    Mehring Verlag, Essen
20.    Oktogon Verlag, Kassel
21.    PalmArtPress, Berlin
22.    Reprodukt, Berlin
23.    Rotopol, Kassel
24.    SATYR Verlag, Berlin
25.    Schöffling & Co., Frankfurt/M.
26.    Schüren-Verlag, Marburg
27.    Secession Verlag für Literatur, Zürich
28.    Steidl GmbH & Co., Göttingen
29.    Transit Buchverlag, Berlin
30.    Verbrecher Verlag, Berlin
31.    Verlag Winfried Jenior, Kassel
32.    Wallstein Verlag, Göttingen
33.    Weidle Verlag, Bonn
34.    Weissbooks, Frankfurt/M.
35.    zu Klampen Verlag, Lüneburg
 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen