224 Verkehrstote im Januar 2018

image_pdfimage_print

 

 

WIESBADEN – Im Januar 2018 kamen 224 Menschen auf deutschen Straßen ums Leben, das waren 5 Verkehrstote weniger als im Januar 2017.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, wurden rund 26 300 Menschen im Straßenverkehr verletzt.

Das entspricht einer Zunahme um 4,0 %. 

Insgesamt nahm die Polizei im Januar 2018 rund 205 800 Straßenverkehrsunfälle auf, 2,8 % weniger als im Vorjahresmonat.

Bei rund 20 100 Unfällen wurden Menschen verletzt oder getötet, das waren 4,5 % mehr Unfälle als im Januar 2017.

Dagegen ist die Zahl der Unfälle, bei denen es bei Sachschaden blieb, um 3,6 % auf rund 185 600 zurückgegangen.

 

 

 

DESTATIS | Statistisches Bundesamt

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen