Mobile Staustelle übergeben

 

Diemelstadt. Die Sparkassenversicherung hat Frank Aßmann (Leiter der Generalagentur) beauftragt eine erste mobile Staustelle an die Diemelstädter freiwillige Feuerwehr zu übergeben. Zu diesem Anlaß trafen sich im Diemelstädter Bauhof Frank Aßmann (Sparkassenversicherung), Elmar Schröder (Bürgermeister der Stadt Diemelstadt) und Volker Weymann (Stadtbrandinspektor). Volker Aßmann: „Wir danken der Freiwilligen Feuerwehr Diemelstadt für ihre hohe Einsatzbereitschaft zum Schutz des Lebens und Eigentums der Diemelstädter Bürger. Diese Freiwilligkeit möchten wir heute mit der Übergabe der Staustelle würdigen. 80% der Kosten würden von der Sparkassenversicherung getragen, die restlichen 20% trüge die Stadt Diemelstadt selbst. Volker Weymann bedankt sich im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Diemelstadt.

Mobile Staustelle übergeben: Elmar Schröder (Bgm. Diemelstadt), Volker Weymann (Stadtbrandinspektor Diemelstadt), Volker Aßmann (Sparkassenversicherung)

Es sei nicht selbstverständlich, dass diese Förderung zustande gekommen wäre. Ich werte das als Anerkennung unserer Arbeit. Bürgermeister Elmar Schröder: „ Die Freiwillige Feuerwehr wäre ohne die Bereitschaft der Männer und Frauen diesen Dienst zu leisten undenkbar. Diese neue Staustelle erachtet Schröder als eine wesentliche Verbesserung der Möglichkeit schnell und effizient Löschwasserentnahmen aus Bachläufen zu ermöglichen und damit längere Transportwege zu vermeiden. Diese Zeiteinsparung könne im Ernstfall Gesundheit und Leben retten und zur schnelleren Brandlöschung beitragen. Die Stadt Diemelstadt übernähme deshalb gern 20% der Finanzierungskosten. (ws)

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen