60-Jähriger bei Unfall auf der A49 verletzt

 

Kassel (ots) – Bei einem Unfall auf der Autobahn 49, am Kreuz Kassel-West zur A 44, ist am heutigen Montagmittag ein 60-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis schwer verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Der genaue Ursache und der Unfallhergang sind derzeit noch unklar. Auch ein medizinischer Notfall kann nach ersten Ermittlungen nicht ausgeschlossen werden. Die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal suchen aus diesem Grund nun Zeugen, die den Unfall oder die vorherige Fahrt des 60-Jährigen beobachtet haben und weitere Hinweise geben können.

Wie die am Unfallort eingesetzte Streife berichtet, war der Autofahrer mit seinem Citroen auf der A 49 gegen 12:10 Uhr in Richtung Marburg unterwegs. In Höhe des Kreuz Kassel-West war er im Abfahrtsbereich zur A 44 nach Dortmund aus ungeklärten Gründen zunächst nach links und anschließend nach rechts gegen die Leitplanke gekracht, wo er schließlich zum Stehen kam. Sein Wagen war dabei auf beiden Seiten beschädigt worden.

Zeugen, die den Beamten der Polizeiautobahnstation Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 – 910 1021

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33
34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen