Trump gefährdet die freie Weltwirtschaft

 

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat US-Präsident Donald Trump im Stahlstreit scharf angegriffen. “Die Politik von Trump gefährdet die freie, globale Wirtschaft”, sagte die SPD-Politikerin am Sonntag der Nachrichtenagentur Reuters mit Blick auf die von Trump verhängten Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium. ‎”Er will deren Architektur nicht verstehen, die auf einem regelbasierten System offener Märkte beruht”, kritisierte die scheidende Ministerin. Wer dies in Frage stelle, setze Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung aufs Spiel. “Es ist wichtig, dass Europa gemeinschaftlich zeigt, dass es auch Gegenmaßnahmen geben kann und dass die Allianz der Freihändler nicht bröckeln wird”, betonte Zypries.

Trump hatte am Donnerstag Schutzzölle auf Stahl- und Aluminium-Importe verhängt und damit international Sorgen vor einem Handelskrieg geschürt. Die EU fordert, von den Zöllen ausgenommen zu werden, und droht mit Gegenmaßnahmen. Sie prüft Importabgaben auf US-Waren wie Whiskey und Erdnussbutter. Auch China und andere Länder drohen mit Gegenmaßnahmen. /Reuters/

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen