Grippewelle: „ZDF.reportage“ über virusgebeuteltes Deutschland

 

 

Mainz (ots) – Husten, Fieber, Schüttelfrost: Die Grippewelle hat Deutschland im Griff – übervolle Wartezimmer landauf, landab. Am Sonntag, 11. März 2018, 18.00 Uhr, reist die „ZDF.reportage“ in „Deutschland hat Grippe – Schlange stehen im Wartezimmer“ durch ein grippegebeuteltes Land.

Mancherorts fahren Busse und Bahnen nicht mehr im Takt: Denn die Fahrer stecken sich durch ihren Kundenkontakt besonders häufig an – sie sitzen ständig in der offenen Tür. In Aachen waren in der vergangenen Woche rund 20 Prozent aller Busfahrer des örtlichen Unternehmens krank. Da müssen auch Mitarbeiter der Werkstatt ans Steuer – alle, die einen Busführerschein und genügend Erfahrung haben.

Vor allem Berufstätige sind überdurchschnittlich häufig von der Grippewelle betroffen. Erste Kliniken haben bereits Aufnahmestopps verhängt, weil alle Betten belegt sind. Das Grippevirus tobt mittlerweile in der neunten Woche – und die Grippe-Karte der „Arbeitsgemeinschaft Influenza“ zeigt für die meisten Regionen Deutschlands noch immer leuchtendes Rot: „stark erhöhte Grippeaktivität“.

 

ZDF

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.