Kassel Göttingen: Polizei nimmt mutmaßliche Einbrecherbande fest: Kombi prall gefüllt mit Diebesgut

 

 

Kassel (ots) – Beamten der Göttinger Polizei gelang am späten Mittwochabend die Festnahme drei aus Rumänien stammender Autoinsassen.

Die 15, 23 und 32 Jahre alten Nutzer des Kombis waren im Rahmen einer Verkehrskontrolle gegen 23:30 Uhr auf der Kasseler Landstraße in Göttingen gestoppt worden. Ihr Fahrzeug war prall gefüllt mit Laptops, PCs, Beamer, Werkzeugen und Elektrogeräten. Nachdem die ersten Ermittlungen darauf hindeuteten, dass das im Wagen verstaute Diebesgut aus Kassel stammen könnte und einer der Beteiligten sogar in Kassel eine Wohnung hat, schalteten sie die Kollegen des Polizeipräsidiums Nordhessen ein.

Wie die Beamten des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo berichten, könnten die drei Festgenommenen für eine Vielzahl von Einbrüchen in Stadt und Landkreis Kassel in Frage kommen. Unter dem von den Kollegen der Göttinger Polizei sichergestellten Diebesgut befinden sich Computer, die mindestens einem Schuleinbruch in Kassel zugeordnet werden können. Auch darunter befindliche Werkzeuge stammen sicher aus einem Einbruch in eine Kasseler Firma.

Nun prüfen die Ermittler, welchen Einbrüchen die übrige sichergestellte Beute zugeordnet werden kann. Die drei Festgenommenen, die bereits in der Vergangenheit wegen Eigentumsdelikten bei der Polizei in Erscheinung getreten waren, sind durch die Göttinger Kollegen in das dortige Polizeigewahrsam gebracht worden. Die weitere Sachbearbeitung haben die Kollegen des Kasseler Einbruchskommissariats übernommen. Die Ermittlungen laufen derzeit auf Hochtouren.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen