Kassel: Schwerer Raub in Wehlheiden: Polizei fahndet nach dunkel gekleideten, 1,80m großen Räuber

 

 

Kassel (ots) – Am späten Samstagabend ereignete sich ein schwerer Raub im Kasseler Stadtteil Wehlheiden.

Ein 1,80m großer, hellhäutiger und dunkel gekleideter Mann überfiel einen 54-Jährigen aus Kassel und raubte ihm die Geldbörse.

Bei dem Überfall verletzte ihn der Täter lebensgefährlich mit einem Messer. Nun bitten die für Raubdelikte zuständigen Beamten des Kommissariats 35 um Zeugenhinweise.

„Geld her“

Wie die Ermittler berichten, überfiel der bislang unbekannte Räuber den 54-Jährigen gegen 23:30 Uhr. Zu dieser Zeit war das Opfer nach einem Gaststättenbesuch in der Kochstraße auf dem Heimweg durch die Paul-Nagel-Straße. An der Leibnitzstraße griff das Opfer den 54-Jährigen von hinten mit den Worten „Geld her“ an. Es entstand anschließend ein Gerangel, bei dem das Opfer ein Messerstich im Brustbereich davontrug.

Der Täter flüchtete schließlich mit der Geldbörse des Opfers, darin Ausweise, EC-Karten und Bargeld, vom Tatort in unbekannte Richtung.

Opfer schwer verletzt

Während die Kasseler Polizei mit Hochdruck nach dem Räuber fahndete, behandelten Ärzte den schwer Verletzten in einem Kasseler Krankenhaus. Zwischenzeitlich bestand sogar Lebensgefahr, mittlerweile ist der 54-Jährige wieder stabil.

Da der Täter im Schutz der Dunkelheit zuschlug, liegen nur vage Informationen über ihn vor. Er soll etwa 1,80 Meter groß, hellhäutig und zur Tatzeit dunkel bekleidet gewesen sein. Die mit den Ermittlungen betrauten Kripobeamten des K 35 bitten nun Zeugen, die vor, während oder nach der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Ein Gedanke zu „Kassel: Schwerer Raub in Wehlheiden: Polizei fahndet nach dunkel gekleideten, 1,80m großen Räuber

Kommentare sind geschlossen.