Unbekannter legt Feuer in Toilettenhäuschen: WC-Anlage am Naturkundemuseum außer Betrieb

image_pdfimage_print

 

 

Kassel (ots) – Ein bislang Unbekannter legte im Toilettenhäuschen am Papinplatz Feuer und verursachte damit Sachschaden in der WC-Anlage. Aufgrund des Brandschadens ist die öffentliche Toilette nun außer Betrieb gesetzt. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten vorsichtigen Schätzung auf rund 5.000 Euro. Die Kasseler Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung und bittet um Zeugenhinweise.

Die Tat ereignete sich am gestrigen Sonntag am helllichten Nachmittag. Gegen 16:15 Uhr erreichte die Feuerwehr die Brandmeldung, die wiederum die Polizei verständigte. Eine Funkstreife des Polizeireviers Mitte nahm daraufhin die Ermittlungen am Steinweg, Ecke Du-Ry-Straße auf. Wie sie berichten, hatte ein bislang Unbekannter im Toilettenraum Papier aus dem Handtuchspender in Brand gesetzt. Neben dem dortigen Brandschaden, entstand auch im benachbarten Technikraum Sachschaden. Teile des brennenden Papieres, die in den Nachbarraum flogen, dürften dafür ursächlich sein.

Da den Ermittlern des Polizeireviers Mitte bislang keine Angaben zu einem Tatverdächtigen vorliegen, erhoffen sie sich mit der Veröffentlichung, Zeugenhinweise zu bekommen. Dies werden unter Tel.: 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei erbeten.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung