Kasseler Kripo sucht Zeugen nach nächtlichen Einbrüchen in zwei Schulen

 

 

Kassel (ots) – In der Nacht zum gestrigen Dienstag brachen bislang unbekannte Täter in zwei Kasseler Schulen ein. Sowohl in der Martin-Luther-King-Schule in der Schillerstraße als auch im Engelsburg-Gymnasium am Richardweg richteten sie durch das Aufhebeln mehrerer Türen Sachschäden im vierstelligen Bereich an. Die Ermittler des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo schließen nicht aus, dass beide Taten auf das Konto ein und derselben Täter gehen. Sie erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung der Fälle, Hinweise auf die Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Die Tatzeit des Einbruchs in das Engelsburg-Gymnasium lässt sich derzeit auf den Zeitraum zwischen 1 Uhr in der Nacht und 7 Uhr am heutigen Morgen eingrenzen. Die Täter waren brachial vorgegangen und hatten neben zwei Eingangstüren auch in dem Gebäude zehn weitere verschlossene Türen sowie diverse Schließfächer aufgebrochen. Aus einem der Fächer entwendeten sie eine Handkasse mit Bargeld in unbestimmter Höhe und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Schaden, den die Einbrecher allein an dieser Schule hinterließen, beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 6.000 Euro.

Bei der Martin-Luther-King-Schule waren Unbekannte im Laufe der Nacht in die Pausenhalle eingebrochen, indem sie ebenfalls zwei Zugangstüren gewaltsam aufhebelten. Anschließend brachen sie dort die Geldkassette eines Kopierers auf und entwendeten daraus einen kleineren Münzgeldbetrag. Auch einen Getränkeautomaten warfen sie in der Halle um, machten bei diesem aber offenbar keine Beute. Auf welchem Weg sie anschließend aus dem Gebäude flüchteten, ist momentan noch nicht abschließend geklärt. Der bei dem Einbruch verursachte Sachschaden wird auf mindestens 1.000 Euro geschätzt.

Die Ermittler des Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die an einer der betroffenen Schulen in der Nacht zum Dienstag möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf die Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir freuen uns über Kommentare