Kassel – Mitte: Falscher Stadtwerker ergaunert Bargeld und Schmuck von Seniorin

 

 

Wo ist der Täter noch aufgetreten?
 

Kassel (ots) – Am Montagmorgen erschien ein bislang unbekannter Dieb an der Wohnung einer hochbetagten Seniorin aus Kassel und gab sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Der Unbekannte forderte Geld wegen einer angeblichen Zählerstandablesung und ergaunerte Bargeld und Schmuck von der überrumpelten Rentnerin. Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 23/24 der Kasseler Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, bei denen der Unbekannte möglicherweise ebenfalls aufgetreten ist. Es soll sich bei dem Dieb um einen ca. 1,70 Meter großen, 25 bis 35 Jahre alten Mann mit dunklen kurzen Haare und Drei-Tage-Bart gehandelt haben, der Deutsch ohne Akzent sprach und mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose bekleidet war.

Es klingelte gegen 10 Uhr an der Wohnungstür der Seniorin in der Friedrich-Ebert-Straße. Der Dieb stand vor der Tür und gab sich als vermeintlicher Mitarbeiter der Städtischen Werke Kassel aus. Er gelangte unter diesem Vorwand in die Wohnung der Frau. Hier überprüfte er angeblich den Zählerstand eines Heizkörpers im Wohnzimmer und forderte für seinen vermeintlichen Ablesedienst Bargeld in dreistelliger Höhe. Eingeschüchtert von der vehementen Forderung des Mannes wegen der noch ausstehenden Kosten, holte die hochbetagte Frau ihr spontan verfügbares Bargeld und übergab es dem Täter. Anschließend klaute der falsche Stadtwerker dem Opfer sogar noch Schmuck aus einer Schatulle im Wohnzimmer. Der Betrüger verließ die Wohnung der Seniorin und flüchtete unerkannt. Die genaue Schadenshöhe wird momentan noch ermittelt.

Die Ermittler des Kommissariats 23/24 bitten Zeugen, bei denen ebenfalls ein “falscher Stadtwerker” aufgetreten ist oder die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen