Für Saures und Salziges keine Alufolie verwenden

 

obs/Wort & Bild Verlag – Senioren Ratgeber/Plainpicture”

Baierbrunn (ots) – Alufolie ist zwar einfach zu handhaben, zum Verpacken von manchen Lebensmitteln aber nicht geeignet. “Saures und Salziges kann Aluminium herauslösen. Nehmen wir zu viel davon auf, könnte das langfristig schaden”, erläutert Ricarda Holtorf von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung im Apothekenmagazin “Senioren Ratgeber”. “Für Apfelschnitze oder Schinkenbrot mit Essiggurke ist Alu tabu.”

Wer Fertiggerichte in Alu-Menüschalen geliefert bekommt, sollte darauf achten, dass die Behälter beschichtet sind. “Ungünstig ist es, wenn das Essen in unbeschichteten Aluschalen lange warm gehalten wird, wie es bei der Warmauslieferung von Essen der Fall sein kann”, so die Expertin. Sie rät, beim Lieferanten nachzufragen. “Viele Hersteller bieten die Gerichte in Kunststoffschalen an. Oder Sie beziehen Tiefkühlware, die Sie selbst erhitzen, am besten in der Auflaufform.”

Im aktuellen “Senioren Ratgeber” finden Leser außerdem praktische Tipps, in welcher Hülle Lebensmittel wie Käse, Fisch, Fleisch und Brot länger frisch bleiben.

Das Apothekenmagazin “Senioren Ratgeber” 1/2018 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus.

Wort & Bild Verlag – Senioren Ratgeber

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen