Alleinunfall auf Bundesstraße 7 bei Espenau: Autofahrerin mutmaßlich unter Alkoholeinfluss

image_pdfimage_print

 

 

Das Foto zeigt den Unfallwagen an der Ausfahrt B7.

Kassel (ots) – Die Autofahrerin, die heute Mittag um 12:20 Uhr auf der Bundesstraße 7 im Ausfahrtsbereich Espenau in einen Alleinunfall verwickelt war, stand offenbar unter Alkoholeinfluss. Eine Blutprobe muss nun Aufschluss geben, wie hoch der Alkoholgehalt zur Unfallzeit war. Die 46-Jährige aus Vellmar hatte noch Glück im Unglück. Sie war mit ihrem Wagen im Kurvenbereich der Ausfahrt von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Anschließend überschlug sich ihr VW Golf und blieb auf dem Dach liegen. Sie musste aus ihrem Fahrzeugwrack befreit werden, kam aber glücklicherweise mit eher leichten Verletzungen davon.

Der wirtschaftliche Totalschaden an ihrem Auto beläuft sich nach Angaben der am Unfallort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord auf rund 8.000 Euro.

Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, dürfte die 46-Jährige nicht nur unter Alkoholeinfluss gestanden, sondern auch ohne Führerschein am Steuer gesessen haben.

Die weiteren Ermittlungen werden beim Polizeirevier Nord in Vellmar geführt.

Ein Rettungshubschrauber, Feuerwehr, Rettungsdienst und zwei Polizeistreifen waren eingesetzt. Die Ausfahrt musste wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten für gut eine Stunde gesperrt werden. Zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Polizeipräsidium Nordhessen

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen