Huskies auch an Weihnachten erfolgreich

 

 

(nur ein Screenshot)

Welch ein Spieltag. Alle 7 Spiele der DEL2 am gestrigen 2. Weihnachtstag wurden durch die angereisten Gäste gewonnen.

Gab es sowas schon einmal?

Ein weiteres Novum, was wir noch nicht gesehen haben, war der aus der Luft abgenommene Puck und mittels Schläger wie beim Baseball ins Tor gehauen.

 

Aber langsam. Die Hausherren der gestrigen Begegnung, die Bayreuth Tigers fingen stark an und es dauerte eine gefühlte Ewigkeit bis endlich ein Tor fiel.

Erst nach 10 Minuten konnte der Bayreuther Spieler Bartosch durch 1:0, eine Marke setzen.

Eine Führung im Spiel ist schön, wenn sie anhält. In diesem Fall lediglich 53 Sekunden. Das 1:1 erzielte Adriano Carciola. 

Dann kamen Kasseler Strafzeiten hinzu. Erst musste Christ raus, dann noch McGrath. Diese doppelte Überzahl nutzten die Gäste, um wiederrum in Führung gehen zu können.

Geigenmüller netzte zum 2:1 ein.

Auch diese Führung hielt nicht lange an und so stellte bereits 90 Sekunden später – Kevin Maginot den Ausgleich wieder her.

Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

 

In der 18. Minute versenkte dann Lukas Koziol den Puck und die Huskies gingen das erste Mal in dieser Partie in Führung, die sie auch nicht mehr abgeben sollten.

Thomas Merl erhöhte dann sogar zum 2:4 und in Überzahl der Gäste erhöhte David Kuchejda zum 2:5. Eine sichere Bank also?

6 Minuten vor Schluss der regulären Spielzeit, nutzte der heranstürmende Ex-Huskies Spieler Mathias Müller einen abprallenden Puck. Dieser flog genau in seine Laufrichtung in ca. 1,50 Höhe. Mathias nahm den Hockeyschläger und schlug den Puck ähnlich einem Baseball ins Tor.

Da zunächst der hohe Stock diskutiert werden musste, gingen die Schiedsrichter zum Videobeweis und sahen sich die Szene nochmals an. Sie kamen aber zum Schluss, dass dieses Tor gegeben würde.

Es stand nun 3:5.

Die Hausherren bekamen dadurch wieder Rückenwind und gaben tüchtig Gas.

Frühzeitig nahmen sie ihren neuen Torhüter Raitums, Martins zu Gunsten des 6. Feldspielers heraus.

Dies nutzte dann Jens Meilleur noch 75 Sekunden vor Ende für den nächsten 3 Tore Abstand und erhöhte zum 3:6.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen