Airport Kassel: Blockade beseitigt

image_pdfimage_print

 

 

IHK Kassel Marburg

Mit Vorstellung der umfassenden Evaluierung von Kassel Airport ist aus Sicht der nordhessischen Wirtschaft ein wesentliches Hindernis beseitigt und nun eine Weiterentwicklung leichter möglich.

„Wir begrüßen ausdrücklich, dass die große Investition des Landes und der kommunalen Gesellschafter in das Infrastrukturprojekt Flughafen nun ihre volle Wirkung entfalten kann“, so Jörg Ludwig Jordan, Präsident der IHK Kassel-Marburg.

Bisher habe die nach 2017 offene Perspektive des Flughafens sowohl die Entwicklung der Gewerbegebiete behindert als auch Investitionsentscheidungen von Unternehmen am Flughafen erschwert.

Jordan sieht durch die Entscheidung eine gute Basis die positive Entwicklung des Flughafens gemeinsam mit den beiden Gewerbegebieten fortzusetzen und so zu einer besseren Wirtschaftlichkeit des gesamten Projektes zu kommen.

Sowohl für Fluggesellschaften als auch für Unternehmen, die als Dienstleister für diese Gesellschaften arbeiten, und insbesondere für die luftfahrtaffine Wirtschaft sei der Standort Calden nun uneingeschränkt erste Wahl.

Der IHK-Präsident betonte die gute Arbeit des Flughafenteams und sagte zu, sich weiter für einen prosperierenden Flughafen einzusetzen.
IHK Kassel Marburg

 

[themoneytizer id=“15082-16″]

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen