BPOL-KS: Gleise trotz geschlossener Schranke und Rotlicht überquert

 

 

Immenhausen (Landkreis Kassel) (ots) – Ein schlechtes Vorbild für ihre Kinder waren am letzten Samstag, gegen 10 Uhr, eine 40-Jährige Mutter und deren 41 Jahre alter Ehepartner aus Immenhausen.

Die jungen Eltern, im Beisein ihrer fünf und zehn Jahre alten Kindern, überquerten den Bahnübergang am Bahnhof Immenhausen, obwohl die Schranken geschlossen waren und das Rotlicht am Übergang eindeutig „Halt“ signalisierte.

Die Familie wollte noch die bereits eingefahrene Regiotram nach Kassel erreichen. Ein Lokführer hatte das gefährliche Treiben beobachtet und die Bundespolizei in Kassel informiert.

Bei der Ankunft im Kasseler Hauptbahnhof sprachen Bundespolizisten die Familie auf deren Fehlverhalten an und belehrte das Paar. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die Erwachsenen ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Bundespolizeiinspektion Kassel

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir freuen uns über Kommentare