Wesertor: Zeugen nach mutmaßlichem Sexualdelikt an der Schützenstraße gesucht

 

 

 

Kassel (ots) – Eine 22 Jahre alte Frau aus Kassel ist ihren Angaben zu Folge am gestrigen Abend auf dem Nachhauseweg Opfer eines versuchten Sexualdelikts geworden.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall haben die zuständigen Beamten des Kommissariats 12 der Kasseler Kripo übernommen.

Sie erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Sachverhalts, Hinweise zur Tat oder auf den mutmaßlichen Täter aus der Bevölkerung zu bekommen.

Wie das Opfer heute Mittag beim Kriminaldauerdienst anzeigte, war sie gestern Abend um kurz nach 21 Uhr von der Haltestelle „Katzensprung“ in der Weserstraße zu Fuß unterwegs und ging auf dem parallel verlaufenden Fußweg zwischen der Schützenstraße und der Fulda durch die dortige Grünanlage.

Etwa gegenüber des Goethegymnasiums fasste sie plötzlich ein unbekannter Mann von hinten an ihre Schulter, drückte sie gegen eine Mauer und berührte sie unsittlich.

Beim Versuch, den Täter wegzudrücken, schlug dieser der 22-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und bedrohte sie mit einem Messer.

Trotz heftiger Gegenwehr gelang es dem Täter, der Frau Teile ihrer Oberbekleidung zu zerreißen.

In einem günstigen Moment schlug das Opfer reflexartig in Richtung des Täters und traf ihn dabei offensichtlich so im Gesicht, dass dieser zusammensackte.

Diesen Augenblick nutze die Frau zur Flucht.

In ihrer heutigen Vernehmung hat die 22-Jährige den Täter wie folgt beschrieben:

  • Es soll sich um einen ca. 1,80 bis 1,85 Meter großen Mann gehandelt haben,
  • etwa Mitte 20 Jahre alt
  • und dunkel gekleidet.
  • Er soll dunkle Handschuhe getragen haben.

Die Ermittler des Kommissariats 12 bitten Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder Hinweise zu Tat oder Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen

 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen

Wir freuen uns über Kommentare