Miss Deutschland Dalila Jabri für PETA: Lieber nackt als im Pelz!

 

 

Hamm / Stuttgart, 17. November 2017 – Hüllenlos für den guten Zweck: Einen Tag vor der Miss-World-Wahl in Shenzhen, China, zeigt Miss Deutschland 2017, Dalila Jabri, ihren makellosen Körper auf dem neuen Motiv der Tierrechtsorganisation PETA. Die 21-Jährige trägt nur die Gewinnerinnen-Krone auf dem Kopf, eine Schärpe mit dem Claim „Lieber nackt als im Pelz“ verdeckt das Nötigste. Zusammen mit der Tierrechtsorganisation macht die Studentin aus Hamm auf das Tierleid in der Pelzbranche aufmerksam. Im Making-of-Video bittet Jabri alle Verbraucher, Kleidung aus Pelz oder mit Pelzbesatz weder zu kaufen noch zu tragen.

 

„Für jeden Pelzmantel müssen 20 bis 30 Tiere sterben“, so Dalila Jabri. „Bitte zeigt Mitgefühl und tragt keinen Pelz.“

 

Pelz ist die abgezogene Haut eines Tieres. Sie wird in der Regel zu Bekleidung und Accessoires wie Mützenbommeln und Pelzanhängern verarbeitet. Am häufigsten werden Nerze und Füchse ihrer Felle wegen getötet; allein 2015 wurden über 55 Millionen Nerze für die Pelzproduktion gehäutet. Weitere Tierarten die wegen des internationalen Pelzhandels leiden, sind vor allem Marderhunde, Waschbären, Kaninchen und Schafe. In China werden jedes Jahr zusätzlich mehr als 2 Millionen Hunde und Katzen gehäutet, deren Fell durch eine falsche oder nicht vorhandene Kennzeichnung auch auf dem deutschen Markt landen kann. 

Tiere auf Pelzfarmen verbringen ihr ganzes Leben eingesperrt in überfüllten, verdreckten Käfigen, bevor sie schließlich zu Tode geprügelt, vergast oder durch analen Stromschlag getötet werden. Einigen Tieren wird sogar bei lebendigem Leib das Fell vom Körper gerissen. Auch in Europa und vielen anderen Teilen der Welt leiden Tieren auf Pelzfarmen.

 

PETA vertritt die Ansicht, dass Tiere nicht dazu da sind, für die Bekleidung des Menschen ausgebeutet zu werden. Knapp drei Viertel der Verbraucher in Deutschland sprechen sich gegen Pelz aus. Laut einer Studie der Stiftung Warentest 2016 sind Kleidungsstücke mit Pelzbesatz jedoch häufig falsch oder gar nicht als solche ausgezeichnet.

 

90 Frauen aus der ganzen Welt konkurrieren bei der Wahl am 18. November um den Titel der Miss World.

 

PeTA

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen