Kultur macht nicht an Kassels Stadtgrenzen halt!

image_pdfimage_print

 

 

Norbert Steiner, Vorsitzender

Kassel. „Wir begrüßen die erneute Bewerbung der Stadt Kassel im Wettbewerb um den Titel „Kulturhauptstadt 2025“. Die letzte Bewerbung hat gezeigt, dass allein durch den Bewerbungsprozess viel Dynamik entstanden ist.

Der Weg kann durchaus ein Ziel sein, doch beim zweiten Anlauf sollte der Titel das Ziel sein.

Seit 2010 hat sich in Kassel in Sachen Kultur viel getan: Die Museumslandschaft hat durch die GRIMMWELT nochmals stark zugelegt und der Bergpark Wilhelmshöhe ist mit seinem Titel ‚Weltkulturerbe‘ ein echtes Pfund.

Mit der Aufzählung kultureller Güter und Initiativen ist es jedoch unseres Erachtens nicht getan. Das ist die Pflicht. Die Kür muss ‚sexy‘ sein.

Hier wird es darauf ankommen, ein anspruchsvolles Thema zu setzen, das spezifisch und perspektivisch für Kassel steht und sich von aktuellen gesellschaftlichen Themen deutlich abhebt“, kommentiert Norbert Steiner, Vorsitzender des AFK der Region Kassel, die Bewerbung der Stadt Kassel zur Kulturhauptstadt 2025.

 

„Die Stadt Kassel ist nicht nur kulturell ein großer Magnet für die Menschen der gesamten Region. Hier arbeiten und leben sie, nehmen die kulturellen Angebote der Stadt wahr. Anders herum könnte die Region um Kassel ihren Teil zur Bewerbung beitragen. Erfolgreiche Beispiele sind ausreichend vorhanden, z. B. die Waldbühne Niederelsungen und vieles andere mehr. Aus diesem Grund wäre es nur konsequent, die Bewerbung als „Kulturregion Kassel“ anzustreben. Denn Kultur macht nicht an Kassels Stadtgrenzen halt.

 

Eine „Kulturregion Kassel“ könnte sinnstiftend im Hinblick auf das kulturelle Zusammenwachsen von Stadt und Landkreis und vielleicht auch noch darüber hinaus sein. Dies wäre eine Kür, die nicht austauschbar ist mit anderen Wettbewerbsstädten und die ein Credo mit großer Perspektive hat. Wir schlagen daher vor, über die Stadtgrenzen hinaus zu denken und als strategische Ausrichtung die Region in die Bewerbung mit einzubeziehen“, so Norbert Steiner.

 

Hintergrund

Der Arbeitskreis der Wirtschaft für Kommunalfragen der Region Kassel (AFK) wurde 1961 gegründet und hat Mitglieder aus Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung und freien Berufen. Zweck des Arbeitskreises ist die Vertretung und Durchsetzung lokaler und regionaler Belange der Wirtschaft. Er versteht sich als Sprachrohr für eine zukunftsorientierte Standort- und Strukturpolitik. Der Arbeitskreis bietet seinen Mitgliedern eine offene Plattform für Information und politische Willensbildung. Dabei agiert er unabhängig, überparteilich und überkonfessionell.

 

Arbeitskreis der Wirtschaft für Kommunalfragen

der Region Kassel

 

Posts Grid

Piept Seagate Festplatte? Hier sind die Dinge, die Sie tun sollen!

So reparieren Sie piepsende/klickende Festplatte einfach Wenn Ihre Festplatte klickende/piepsende Lärmmacht, können Sie folgende 5…

NABU Hessen erklärt, warum im Winter zum Teil wenig Vögel zu sehen sind

Flaute an der Futterstelle? Wetzlar – In den letzten Wochen erreichen den NABU Hessen viele…

Mit einem Abführmittel aus Stahl schnurstracks in die Gewahrsamszelle

Ansich konnte er es sich vorher ausrechnen was passieren würde.  Allerdings hat der Alkoholgehalt von…

Insektenschutz auf den Weg bringen

  Die Umweltorganisationen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), CAMPACT, Greenpeace, Deutsche Umwelthilfe, Naturschutzbund…

Zahl der Verkehrsunfälle in Hessen im November um 30 % gesunken

Straßenverkehrsunfälle in Hessen Im November 2020 gab es auf hessischen Straßen insgesamt rund 1 200…

Lachen ohne Reue: So trainieren Sie Ihren Beckenboden

  (ots) Niesen, Husten und Lachen – all das übt einen hohen Druck auf den Beckenboden…

3. Folge der Podcastserie “ AUSFÜHRUNG!“

Dritte Folge der Podcast-Serie AUSFÜHRUNG! über meine persönlichen Erlebnisse mit der Bundeswehr. Heute geht’s um…

Pfand auf Getränkekartons und Einwegabgabe statt Angebotspflicht für Mehrweg-to-go-Geschirr

  (ots) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) fordert Bundesumweltministerin Svenja Schulze zu Nachbesserungen am Entwurf des…

Impfungen in sechs Regionalen Impfzentren gestartet

Hessen plant Öffnung aller 28 Impfzentren am 9. Februar 2021 Wiesbaden. Seit heute haben die…

Die neuen Regeln im Überblick

Die Maskenpflicht wird nochmals verschärft. In öffentlichen Verkehrsmitteln und allen geöffneten Geschäften müssen ab sofort…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung