„Sicher im Alter“: Experten geben Tipps

 

 

Unter der Überschrift „Sicher im Alter“ lädt der Arbeitskreis „Alterwerden im Waldau“ am Dienstag, 25. Oktober, von 14 bis etwa 16 Uhr ins Café Schnuckewerk in der Gustav-Heinemann-Wohnanlage der bdks ein.

Zu den Themenbereichen gehören Beweglichkeit im Alter und Sturzprophylaxe sowie altersgerechte Wohnraumanpassung.

Außerdem geht es um die Sicherheit im Öffentlichen Personennahverkehr und die barrierefreie Mobilität in Bus und Straßenbahn:

Dazu wird auch der KVG-Trainingsbus vor Ort sein.

Als Expertinnen und Experten zu Wort kommen unter anderem Sicherheitsberater für Senioren des Kasseler Seniorenbeirats, Physiotherapeuten der Gustav-Heinemann-Wohnanlage sowie Vertreterinnen und Vertreter des Referates für Altenhilfe der Stadt Kassel. Für Kaffee, Tee und Kuchen ist gesorgt.

Mitwirkende im Arbeitskreis Älterwerden in Waldau sind das Bürgerhaus Waldau, piAno e.V./Treffpunkt Samowar, die evangelische Kirchengemeinde Waldau, die Gustav-Heinemann-Wohnanlage, die Koordination Bildungsregion Waldau, das Sozialmanagement der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt, die Beratungsstelle ÄLTER WERDEN und das Referat für Altenhilfe.

 

Stadt Kassel

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen